SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

Transaktionen in Echtzeit - Geldtransfer in Sekunden

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3400
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 07.08.2015 - 19:28 Uhr  ·  #1
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3400
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 07.12.2015 - 10:38 Uhr  ·  #2
Zitat
Das Euro Retail Payments Board (ERPB), eine Gruppe unter dem Vorsitz der Europäischen Zentralbank, ... aufgefordert, bis November 2016 ein Regelwerk für auf Euro lautende Echtzeitzahlungen zu entwickeln und dieses bis November 2017 einzuführen. ...
Für Nutzer des neuen Verfahrens wird sich die Durchführung von Überweisungen von Konto zu Konto beschleunigen und nur noch wenige Sekunden in Anspruch nehmen – dies gilt sogar außerhalb der Geschäftszeiten der Banken.


http://www.it-finanzmagazin.de…017-23304/
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3400
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 31.03.2016 - 17:37 Uhr  ·  #3
Auszug aus dem Newsletter 01/2016: Zahlungsverkehr und Wertpapierabwicklung
Zitat
Da die Zahlung sofort unwiderruflich sein soll, wollen die Banken untereinander mit einer standardisierten Betragsobergrenze arbeiten. Diese soll bei 15.000 Euro liegen, die Banken können aber mit ihren Kunden andere Obergrenzen vereinbaren. Der EPC plant, das Regelwerk für SCTinst (SEPA Credit Transfer Instant) bis November 2016 fertigzustellen. Ab dem 12. April 2016 wird es für drei Monate zur öffentlichen Konsultation gestellt. Vorgesehen ist, dass ab November 2017 Überweisungen im Instant-Tempo in Euro am europäischen Markt angeboten werden können.

http://www.bundesbank.de/Redak…cationFile

Des weiteren muss die Bundesbank kommen, dass bspw. die nachstehend Funktion umgesetzt wird - was eine banking-Software doch schon lange anbieten könnte (auch wenn es nur informativen Charakter hätte)
Zitat
Weiterhin sollen Bestätigungsnachrichten verschickt werden, um eine erfolgreiche Zustellung der Zahlung für die Beteiligten sichtbar zu machen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3400
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 15.11.2016 - 14:45 Uhr  ·  #4
Instant Payment - dauert - übergangsweise sollen es Treuhandkonten richten:
Zitat
Wettlauf am Finanzmarkt - Geld in Echtzeit
Überweisungen sollen künftig nur noch einige Sekunden statt Tage dauern. Mit ihrer Instant-Payment-Initiative will die Europäische Zentralbank die Banken stärken. Doch Fintechs und Internetkonzerne wie Google und Facebook könnten schneller sein

http://www.sueddeutsche.de/wir…-1.3236638
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 110
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 15.11.2016 - 23:30 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von infoman

Instant Payment - dauert - übergangsweise sollen es Treuhandkonten richten:
Zitat
Wettlauf am Finanzmarkt - Geld in Echtzeit
Überweisungen sollen künftig nur noch einige Sekunden statt Tage dauern. Mit ihrer Instant-Payment-Initiative will die Europäische Zentralbank die Banken stärken. Doch Fintechs und Internetkonzerne wie Google und Facebook könnten schneller sein

http://www.sueddeutsche.de/wir…-1.3236638


Hä?

"Und mit Sofort-Überweisung hat sich ein Start-up im Online-Handel etabliert, das die Überweisungen beim Online-Einkauf beschleunigen soll. Diese Apps bieten schon heute das, was Banken frühestens nächstes Jahr auf den Markt bringen: Überweisungen nahezu in Echtzeit, zudem oftmals bequemer."

Das da in Hintergrund ne normale Überweisung ausgelöst wird, scheint da irgendwie nicht angekommen zu sein. Aber okay, steht ja "Sofort" im Namen dann muss das sofort sein. =)

Bin mal gespannt, ich bin ja ehrlich gesagt nicht so der riesen Fan von Instant-Payments. Bei einem Tippfehler ist eine Korrektur dann quasi ausgeschlossen. Bei missbräuchlicher Nutzung sowieso. Dieser Tag den man da "warten" muss, hat auch seine Vorteile.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3400
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 05.12.2016 - 15:57 Uhr  ·  #6
Zitat
Sofort Zahlen per Smartphone: ERPB legt Fundament für europaweites Instant Payment
Der Grundstein für die europaweite Implementierung von Sofortzahlungslösungen (Instant Payment) sei gelegt, meldet der Europäische Zahlungsverkehrsrat (European Payments Council – EPC) im Auftrag des Euro Retail Payments Board (ERPB). Europaweite Sofortzahlungslösungen sollen ab November 2017 möglich werden.

http://www.it-finanzmagazin.de…ent-41243/
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3400
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 30.10.2017 - 16:34 Uhr  ·  #7
Zitat
Ab dem 21. November dauern Überweisungen bei den ersten Banken nur noch wenige Sekunden statt Tage.
...
In Zukunft wird Geldüberweisen schneller, einfacher und günstiger möglich sein. Am 21. November starten in Europa die ersten Banken, sie sitzen vor allem in Italien und Spanien. Hierzulande wird wohl die zum italienischen UniCredit-Konzern gehörende HypoVereinsbank (HVB) den Anfang machen. „Wir werden unseren Kunden in Deutschland Instant Payments zeitnah zum November anbieten“, sagt Gerhard Bystricky, verantwortlich für die Produktentwicklung im Bereich Zahlungsverkehr der Bank. Derzeit liefen die letzten Tests. Die HVB will möglichst früh Erfahrungen in der Praxis sammeln, denn Vorreiter Bystricky ist sich sicher: „Echtzeitüberweisungen werden in einigen Jahren ganz normal sein.“
...
So haben sich die Sparkassen den 10. Juli 2018 als Startdatum gesetzt, ab dem Echtzeitüberweisungen im Reich der knapp 400 Institute mit dem roten S nach dem neuen Verfahren erfolgen können.

https://www.welt.de/print/die_…hnell.html
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3400
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 21.11.2017 - 17:30 Uhr  ·  #8
Zitat
Euro-Echtzeitzahlungen starten ohne deutsche Banken
Der Startschuss für die Euro-Echtzeitzahlungen fällt am heutigen Dienstag. Bis deutsche Unternehmen Geld in Echtzeit überweisen und erhalten können, dürften aber noch einige Monate vergehen. Denn für den hiesigen Bankensektor hat das Thema offenbar keine Priorität.

https://www.finance-magazin.de…n-2002371/

//edit: die UniCredit ist lt. der eignen PR-Mitteilung doch am Start
Zitat
HypoVereinsbank startet als erste Bank in Deutschland Instant Payments Angebot
• Die HypoVereinsbank hat heute, ebenso wie UniCredit in Italien, ihr Instant Payments Angebot gestartet und ist damit die erste Bank in Deutschland, die diesen Service anbietet
• Direkt zum offiziellen Start am Morgen des 21. November 2017 wurde eine erste Zahlung von Deutschland nach Italien ausgeführt
...
Die HypoVereinsbank ermöglicht es Ihren Kunden in Deutschland ab sofort Instant Payments Zahlungen zu empfangen.
Nach einer Woche Live-Betrieb im Rahmen der nun freigeschalteten pan-europäischen Zahlungsplattform können Kunden der HypoVereinsbank ab dem 27. November 2017 über das reguläre Online Banking auch Instant Payments Zahlungsaufträge („Echtzeitüberweisungen“) veranlassen.

https://press.hypovereinsbank….ml?id=9552
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 9
Dabei seit: 12 / 2016
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 25.12.2017 - 23:24 Uhr  ·  #9
Ich habe mal bei der DKB angefragt, wann das Verfahren eingeführt wird. Antwort:

Zitat
ich danke Ihnen für die Nachricht.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Auskunft erteilen können,
wann und ob dieses Verfahren bei uns eingeführt wird.

Offenbar nicht so bald.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Kurpfalz
Beiträge: 161
Dabei seit: 10 / 2006
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 26.12.2017 - 00:34 Uhr  ·  #10
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 9
Dabei seit: 12 / 2016
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 26.12.2017 - 18:52 Uhr  ·  #11
Danke für den Hinweis, das PDF habe ich übersehen!
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3400
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 25.04.2018 - 08:39 Uhr  ·  #12
gibt es für den Kunden eigentlich einen Unterschied zwischen "SEPA Instant-Überweisung" das ja 11/2017 gestartet ist und nun bei den Banken ausgerollt wird und dem "TARGET Instant Payment Settlement (TIPS)" das gerade in der Start-Phase ist und im 11/2018 startet.
https://www.bundesbank.de/Reda…cationFile
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 46
Beiträge: 5394
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 25.04.2018 - 09:13 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von infoman

gibt es für den Kunden eigentlich einen Unterschied zwischen "SEPA Instant-Überweisung" das ja 11/2017 gestartet ist und nun bei den Banken ausgerollt wird und dem "TARGET Instant Payment Settlement (TIPS)" das gerade in der Start-Phase ist und im 11/2018 startet.

Nicht "Unterschied", aber "Auswirkungen". Um eine Instant Zahlung durchführen zu können, müssen die Prozesse im Hintergrund zwischend en beteiligten Banken das auch können. Im Ganzen ist dasy recht komplex, da es auch um Bereitstellung des Geldes geht und viele andere Dinge. Das System hier ist die Clearingplattform, damit Instant Zahlungen auch ohne bilaterale Vereinbahrungen funktionieren kann.

Das Ganze ist noch komplett in der Entstehung. Die Formate, mit denen ein Kunde Instantzahlungen aufliefern kann, werden gerade erst spezifiziert und sollen offiziell ab November 2019 gültig werden. Wenn sich daran nichts ändert, sind alle Lösungen bis dahin properitär.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3400
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 07.05.2018 - 07:57 Uhr  ·  #14
Zitat
ZAHLUNGEN BINNEN SEKUNDEN
Bei Sparkassen sind ab Juli Überweisungen in Echtzeit möglich – aber selten gratis
Oft müssen Kunden für so genannte „Instant Payments“ extra zahlen – und bisher ist der Nutzen ziemlich begrenzt. Doch das könnte sich ändern.
....
Während zum Beispiel die Frankfurter Sparkasse und die Nassauische Sparkasse für Instant Payment kein extra Entgelt von Kunden verlangen, muss man bei anderen Häusern zahlen.
Bei der Stadtsparkasse München beispielsweise 50 Cent, bei der Sparkasse Hannover sogar zwei Euro. Andere Sparkassen verlangen je nach Kontomodell eine Gebühr oder auch nicht....

http://www.handelsblatt.com/fi…46482.html
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3400
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 16.05.2018 - 16:44 Uhr  ·  #15
Zitat
Das Trauerspiel um Instant Payments
Deutsche Banken gelten gemeinhin nicht unbedingt als die großen Vorreiter der Digitalisierung. Regelmäßige Leserinnen und Lesern des finletters dürfte diese Erkenntnis nicht überraschen. Wenn es in den letzten paar Jahren aufregende Innovationen zu vermelden gab, waren zumeist die Fintechs in erster Reihe. Falls doch mal eine Bank positiv herausgestochen ist, dann nur höchst selten einmal eine aus Deutschland.

Während sich spanische Großbanken wie die Santander oder die BBVA, aber auch britische, skandinavische oder auch polnische Banken frühzeitig mit den Möglichkeiten und Potentialen der Digitalisierung auseinandergesetzt haben, standen die Vertreter der drei Säulen des deutschen Bankensystems gern vornehm am Spielfeldrand. Allenfalls die eine oder andere Kooperation mit einem Fintech ragt da hervor.

https://finletter.de/7787/abou…-payments/
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 110
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 16.05.2018 - 18:14 Uhr  ·  #16
Zitat geschrieben von infoman

Zitat
Das Trauerspiel um Instant Payments
Deutsche Banken gelten gemeinhin nicht unbedingt als die großen Vorreiter der Digitalisierung. Regelmäßige Leserinnen und Lesern des finletters dürfte diese Erkenntnis nicht überraschen. Wenn es in den letzten paar Jahren aufregende Innovationen zu vermelden gab, waren zumeist die Fintechs in erster Reihe. Falls doch mal eine Bank positiv herausgestochen ist, dann nur höchst selten einmal eine aus Deutschland.

Während sich spanische Großbanken wie die Santander oder die BBVA, aber auch britische, skandinavische oder auch polnische Banken frühzeitig mit den Möglichkeiten und Potentialen der Digitalisierung auseinandergesetzt haben, standen die Vertreter der drei Säulen des deutschen Bankensystems gern vornehm am Spielfeldrand. Allenfalls die eine oder andere Kooperation mit einem Fintech ragt da hervor.

https://finletter.de/7787/abou…-payments/


Das ist irgendwie lustig. Und ein Vergleich Äpfel mit Birnen. Paypal, Applepay und Google Pay, verschenken ihre Dienstleistung ja auch nicht. Die holen sich das durch die Händler- oder Kreditkartengebühren wieder rein. Mikrozahlungen kosten bei Paypal sogar 10% + 0,10€. Aber hey, die Banken sollen gefälligst überall Millionen investieren und anschließend die Dienstleistung verschenken. Total logisch.

Die eigentliche Erkenntnis steht sowieso weiter oben im Artikel. Wer braucht schon wirklich Instant Payments? Da hat doch nur der Händler wirkliche Vorteile, als Konsument sehe ich da in den meisten Bereichen nur Nachteile. Man ist das Geld los bevor die Ware da ist, Rückbuchungen sind im Gegensatz zum Lastschrift- oder Kreditkartenverfahren also nicht möglich. Hat man einen Tippfehler in der Überweisung war es das, nochmal kurz korrigieren wenn einen der zu hohe Umsatz auffällt wird nicht funktionieren. Und wenn jemand Instant Payments benutzen will um beispielsweise kein Bargeld beim Autokauf mitzunehmen, erscheinen mit 50 Cent - 2 Euro doch sehr günstig für diese Funktion.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3400
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 16.05.2018 - 19:36 Uhr  ·  #17
bezogen auf den 2. ten Absatz - du vergleichst nicht nur Äpfel mit Birnen sondern Obst mit Gemüse.
Instant Payment = Überweisung - dh. das hat doch ganz und garnichts mit Lastschrift oder KK zu tun.

Dh. es stellt sich lediglich die Frage/Vergleich Eilüberweisung <> Instant Payment <> Überweisung
egal bei welcher Überweisung, wenn die Freigabe von User erfolgt ist, dann ist die Zahlung im Prinzip weg - die Bank kann bei "herkömmlichen" Überweisung noch was machen, aber nur sehr eingeschränkt.
Und betrachtet man diese 3 Möglichkeiten der Überweisung, stellt sich die Frage wieso braucht eine Überweisung heute überhaupt noch so lange? sprich Instant Payment ist einfach eine zeitgemäße Übertragungsart und hierfür gehören die anderen beiden gestrichen.
50 ct. - 2 Euro für Absender UND Empfänger (im schlechtesten Fall und je nach Tarifmodell und Bank) ist viel teurer als bspw. ein Brief bei der Post (einsammeln, transportieren, sortieren und zustellen) dh. die effektive/ hohe Personal-, EDV- und Transportkosten hat.

Köstlich wie du seit Jahren jeweils jeden Bank/Spesenposten verteidigst
(wärst du im Gastgewerbe würden die "Gedeckkosten"in verschärfter Form wieder aufleben.)
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 110
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 16.05.2018 - 19:54 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von infoman

bezogen auf den 2. ten Absatz - du vergleichst nicht nur Äpfel mit Birnen sondern Obst mit Gemüse.
Instant Payment = Überweisung - dh. das hat doch ganz und garnichts mit Lastschrift oder KK zu tun.


Richtig es wird aber im Artikel unter anderem mit den Payment-Diensten von Google und Apple verglichen. Die sind aber nichts anderes als eine Wallet an der eine Kreditkarte angeschlossen ist. Das dort Geld in "Echtzeit" überwiesen wird, ist eigentlich Blenderei. Es werden ganz normale Kreditkartenzahlungen ausgelöst im Hintergrund.

Zitat

Dh. es stellt sich lediglich die Frage/Vergleich Eilüberweisung <> Instant Payment <> Überweisung
egal bei welcher Überweisung, wenn die Freigabe von User erfolgt ist, dann ist die Zahlung im Prinzip weg - die Bank kann bei "herkömmlichen" Überweisung noch was machen, aber nur sehr eingeschränkt.
Und betrachtet man diese 3 Möglichkeiten der Überweisung, stellt sich die Frage wieso braucht eine Überweisung heute überhaupt noch so lange? sprich Instant Payment ist einfach eine zeitgemäße Übertragungsart und hierfür gehören die anderen beiden gestrichen.
50 ct. - 2 Euro für Absender UND Empfänger (im schlechtesten Fall und je nach Tarifmodell und Bank) ist viel teurer als bspw. ein Brief bei der Post (einsammeln, transportieren, sortieren und zustellen) dh. die effektive/ hohe Personal-, EDV- und Transportkosten hat.

Köstlich wie du seit Jahren jeweils jeden Bank/Spesenposten verteidigst
(wärst du im Gastgewerbe würden die "Gedeckkosten"in verschärfter Form wieder aufleben.)


Ich verteidige nicht alle Kosten. Paydirekt krankt beispielsweise sehr daran, man kann halt nicht gegen Dienste wie Sofortüberweisung ankommen, wenn sowohl die Kosten wie auch die Umsetzung bei Paydirekt höher ist. Nichts desto trotz, wird aber immer so getan als würden die ganzen Fintechs das aus reiner Dienst an der Menscheit machen. Die kassieren auch gut ab. Anbieter offener HBCI-Schnittstellen welche Multibanking ermöglichen, verlangen von den Banken auch Gelder für jeden einzelnen Abruf mit der Schnittstelle. Das irgendwo in der Verwertungskette jemand das auch bezahlen muss, sollte klar sein. Das kommt so oder so beim Endkunden an und sei es weil der Händler die Transaktionen entsprechend ins seine Produkte einkalkuliert.

Und wenn wir das schon mit der Post vergleichen, dann aber bitte sehr mit der E-Post wo wir auch von 70 Cent pro E-Mail reden. IT ist nicht automatisch günstiger nur weil man die Arbeit und Kosten dahinter nicht direkt sieht als Außenstehender.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3400
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 16.05.2018 - 20:12 Uhr  ·  #19
Jeder muss Geld verdienen, das ist doch zweifelsfrei.
Wenn das Geschäftsmodell nicht stimmt, dann muss ein Service/Dienstleistung usw. eingestellt werden, dann hat der Kunde nichts davon und das ist diesem doch auch bewusst.

Wären die Fintechs und EU jedoch nicht, würde die Banken doch heute noch schlafen und nicht nur die "Technik Cheffin der blauen" usw. hat dies doch festgestellt und publiziert, die Frau hat "Eier".
(der guten Ordnung, das ist nicht nur bei den Banken so, sondern auch viele Branchen wie Versicherung, Stb., RAe, Ärzte usw.)

Wäre Giropay mit einem vernünftigen (Kosten) Produkt am Markt gewesen, würde es Sofortüberweisung nicht geben.
oder hätte es keine Zwangsverträge (Leasing und Servicevertrag) bei den Kartenterminals gegeben, sondern wirtschaftlich attraktive Möglichkeiten hätten Startups wie sumup usw. doch keinen Markt.
oder Auslandsüberweisung, die werden ja heute noch wie (fast) zu Kriegszeiten transportiert, dh. die eigene Bank weiß garnicht wo die Zahlung sich befindet.

Also einfach mal sein Produkt/Markt reflektieren, neu ausrichten und nicht jammern und verbissen was zusammenjustern, was einfach tot ist - wie paydirekt
aber wir sind hier ja im Thread "Instant Payment" es bleibt eine einfach Überweisung hat nur einen anderen Namen bekommen und soll nun Kosten
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 110
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: SEPA Instant Payment oder SEPA 2.0

 · 
Gepostet: 16.05.2018 - 20:44 Uhr  ·  #20
Zitat geschrieben von infoman

Wären die Fintechs und EU jedoch nicht, würde die Banken doch heute noch schlafen und nicht nur die "Technik Cheffin der blauen" usw. hat dies doch festgestellt und publiziert, die Frau hat "Eier".
(der guten Ordnung, das ist nicht nur bei den Banken so, sondern auch viele Branchen wie Versicherung, Stb., RAe, Ärzte usw.)


Ich denke das was da im Bankenbereich im Hintergrund abläuft, wird auch massiv unterschätzt. Klar wird gerne gegen die Banken geflamed, gerade wenn es um die Technik geht. Allerdings ist eben auch weitaus komplexer da ein Full-Service Anbieter zu sein als nur einen bestimmten vermeintlich lukrativen Markt abzuschöpfen. Das fängt schon bei Kleinigkeiten an, versuch doch mal bei einen der diversen "Smartphone-Banken" sowas "banales" wie ein Gemeinschaftskonto zu bekommen oder Vollmachten zu hinterlegen. Von Betreuungen fangen wir lieber gar nicht erst an, Basiskonten eröffnen die auch nur sehr ungerne und gegen Gebühren. Da hängt halt ein riesiger kostenintensiver Rattenschwanz dran der auch mit entsprechender Software und Regulierungspflichten daherkommt.

Verglichen mit den USA beispielsweise wo du deine Gehälter noch mit Schecks einlöst, stehen wir gar nicht so hinterwäldlich da. Auch nicht was das Zahlen an Kassen angeht. Deshalb haben es auch Google und Apple hier mit den Payment-Diensten so schwer, was nützt einen das alles wenn das mit der Karte effektiv sowieso schneller und einfacher an der Kasse ist? App starten, irgendwo gegenhalten, dann muss gegenseitig bestätigt werden oder sogar noch eine Unterschrift gesetzt werden. Welche "Lücke" soll das bitte sehr hier füllen?

Zitat

Wäre Giropay mit einem vernünftigen (Kosten) Produkt am Markt gewesen, würde es Sofortüberweisung nicht geben.
oder hätte es keine Zwangsverträge (Leasing und Servicevertrag) bei den Kartenterminals gegeben, sondern wirtschaftlich attraktive Möglichkeiten hätten Startups wie sumup usw. doch keinen Markt.
oder Auslandsüberweisung, die werden ja heute noch wie (fast) zu Kriegszeiten transportiert, dh. die eigene Bank weiß garnicht wo die Zahlung sich befindet.


Naja um fair zu sein, geht Sofortüberweisung halt einfach per Screen-Scraping auf die Infastruktur (Online-Banking) der Banken. Das die damit ganz andere Kalkulationen fahren können ist klar. Und der Grund warum viele Banken von Giropay eben nicht so begeistert waren, ist die Tatsache das dort im Hintergrund dann das Banking geöffnet wird. Also ohne das der Nutzer selber bewusst die Seite aufruft. Das eröffent natürlich gewisse Sicherheitsbedenken die man genauso bei Sofortüberweisung durchaus haben kann.

Zitat

Also einfach mal sein Produkt/Markt reflektieren, neu ausrichten und nicht jammern und verbissen was zusammenjustern, was einfach tot ist - wie paydirekt
aber wir sind hier ja im Thread "Instant Payment" es bleibt eine einfach Überweisung hat nur einen anderen Namen bekommen und soll nun Kosten


Naja, herje...weil sie schneller ist und das setzt eben eine komplett andere Infastruktur im Hintergrund voraus. Deinen Express-Brief bei der Post bekommst du ja auch nicht 4free.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0