Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

VR-NetWorld Software unter Wine

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 05 / 2015
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 26.05.2015 - 00:28 Uhr  ·  #41
Hallo Roland,

jetzt hatte ich wieder Zugriff auf den Rechner und habe deine beiden Tipps beherzigt (für wininet und secur32). Siehe da, nun läuft es scheinbar tadellos, wow, einen ganz herzlichen Dank an dich :) !

Könntest du mir einen kurzen Einblick darin geben warum diese Änderungen helfen? "builtin" wird von Wine bereitgestellt und "native" sind die durch Libs installierte Pakete, ist dieses Verständnis so korrekt? Hast du generelle Hilfestellungen, wie man vorgehen kann, wenn man eine Software unter Wine zum Laufen bringen möchte? Woraus kann man (a) ableiten welche zusätzlichen Pakete benötigt werden und (b) wann diese (wie in meinem Fall) Probleme bereiten und durch die builtin-Version ersetzt werden müssen?

Viele Grüße und herzlichen Dank noch einmal!
Alex
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 95
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 27.05.2015 - 16:14 Uhr  ·  #42
Hallo Alex,

es freut mich, dass es nun funktioniert.
Zu deinen Fragen:
"builtin" sind die dlls, die wine schon implementiert hat und die auch benutzt werden, wenn man keine dlls nachträglich installiert hat. Z. Bsp. ist das in wine implementierte "wininet" besser, da das nachträglich installierte wininet auf den internetexplorer zugreift. Dann muss man dort die TLS 1.0 freischalten, sonst funktionieren die Kontoabfragen nicht mehr. Da du "wininet" schon installiert hast, kann man es nicht mehr entfernen, aber durch das Löschen aus den Bibliotheken bzw. Umstellen auf "builtin" wird praktisch der alte Zustand wiederhergestellt und das nachträglich installierte wininet stört nicht mehr.
Wenn man nachträglich eine Bibliothek installiert, wird diese unter "native, built in" installiert. D.h. zunächst wird auf die Windows dll zugegriffen, die in der wineprefix unter "windows/sytem32" zu finden ist. Man sollte nachträglich nur dann dll-Pakete installieren, wenn die wine eigenen dlls nicht funktionieren. Meistens kann man das aus dem Debugbericht herausfinden. Manchmal hilft aber auch nur "try and error" bis man das richtige Paket gefunden hat. Hat man aus Versehen ein falsches Paket nachträglich installiert, dann kann man es nur über Löschen aus den Bibliotheken bzw. durch "builtin" rückgängig machen, weil man, wie gesagt, die Installation nicht mehr entfernen kann. Das ist ein Problem von winetricks.

Gruß

Roland
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 05 / 2015
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 27.05.2015 - 23:43 Uhr  ·  #43
Hallo Roland,
ok, das macht den DLL-Dschungel etwas klarer :) . Vielen Dank für deine Erläuterungen!
Herzliche Grüße
Alex
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1080
Dabei seit: 10 / 2003
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 01.12.2015 - 17:52 Uhr  ·  #44
Gibt es auch schon aktuelle Erkenntnisse zur VR-NetWorld-Software 6.x?

Hylli
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1080
Dabei seit: 10 / 2003
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 02.12.2015 - 09:27 Uhr  ·  #45
Ich antworte mir mal an der Stelle selbst:

Ich bin gemäß letzter Anleitung von @winetrouble vorgegangen:
http://www.onlinebanking-forum…real116144

Nach einem ersten Fehlversuch unter Lubuntu, wollte ich es dann nochmals genauer machen, um Fehler meinerseits auszuschließen..

Habe für ein virtuell eingesetztes Linux Mint das PPA für das aktuelle WINE eingebunden
Code
sudo add-apt-repository ppa:ubuntu-wine/ppa

und die Paketquellen aktualisiert:
Code
sudo apt-get update

Dann bin ich mal in die Synaptic Paketverwaltung, und wollte hierüber das Paket "wine" (V 1.7.55) mit allen Abhängigkeiten installieren. Überraschenderweise wurde dann jedoch auch das Paket "wine1.6" statt "wine1.7" ausgewählt.

Habe daher zunächst nur das Paket "wine1.7" inkl. Abhängigkeiten installiert und anschließend erst das Paket "wine", was dann wohl auch sauber geklappt, ohne das Paket "wine1.6".

Anschließend noch wie vorgeschlagen "winetricks" und "playonlinux", allerdings wieder über Terminal:
Code
sudo apt-get install winetricks playonlinux

Dann bin ich praktisch so vorgegangen wie @winetrouble vorgeschlagen hat.

Als ich dann VR-NetWorld installieren wollte, wurden von Playonlinux noch "wine-gecko" und "wine-mono" nachgezogen, das könnte evtl. ein Fehler gewesen sein?

Allerdings stehen mir in der Paketverwaltung mehrere Version von "wine-gecko" bzw. "wine-mono" zur Verfügung, und ich wusste nicht welche Version ich installieren sollte. Also habe ich die Installation Playonlinux überlassen.

Beim Rest bin ich so vorgegangen wie beschrieben, und nach dem ersten Start von VR-NetWorld konnte ich dieses auch problemlos einrichten.

Erster und einziges klar erkennbarer Fehler:
Ich sehe keine Menü und keine Iconleiste im Fenster.

Man kann zwar alles per Kontextmenü (insbes. "AppMenü") aufrufen wie mir scheint, aber ideal ist es eben nicht.

Über Hinweise zur Lösung des Problems, würde ich mich (vielmehr ein Kollege!) natürlich freuen.

Hylli :)
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7466
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 02.12.2015 - 17:48 Uhr  ·  #46
Interessant Sache, Hylli.
Kannst du in den Wine-Protokollen irgendwelche Fehler finden?
Gruß
Raimund
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1080
Dabei seit: 10 / 2003
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 02.12.2015 - 18:59 Uhr  ·  #47
Puh, wo finde ich dieWINE-Protokolle?!?

Ich selbst arbeite zwar zu Hause nur noch mit Linux, mit WINE beschäftige ich mich aber eher nicht, höchstens eben für Bekannte, Kollegen die z.B. von XP auf Linux umgestiegen sind, aber noch das ein oder andere Programm weiter verwenden möchten.


OK, vergesst das vorherige!

Habe vorhin zunächst das Programm von der Desktop-Oberfläche, aber auch mal direkt aus Playonlinux heraus gestartet.

Zu diesem Zeitpunkt wurden mir immer noch keine Menü- und keine Icon-Leiste angezeigt.

Nach dem Tipp mit den WINE-Protokollen, habe ich einfach mal in Playonlinux gesucht, und habe den Debug-Knopf gefunden, mit dem man wohl über Playonlinux installierte Programme im Debug-Modus starten kann.

Der Witz an der Sache ist nun:
Nun sind sowohl Menüleiste als auch Iconleiste da, und ich kann VR-NetWorld-Software normal nutzen!!!

Auch wenn ich nun das Programm direkt/normal starte, bekomme ich alles angezeigt.

Hier noch der Auszug aus dem Log zum Zeitpunkt des Debugstarts, falls was besonderes erkennbar...
Code
[12/02/15 19:06:14] - Running wine- VRNetWorld.exe (Working directory : /home/benutzer/.PlayOnLinux/wineprefix/MeinWine/drive_c/Program Files/VR-NetWorld)
fixme:thread:GetThreadPreferredUILanguages 56, 0x32fa04, 0x32fa18 0x32fa0c
fixme:nls:CompareStringEx semi-stub behavor for flag(s) 0x10000000
fixme:nls:CompareStringEx semi-stub behavor for flag(s) 0x10000000
fixme:nls:CompareStringEx semi-stub behavor for flag(s) 0x10000000
fixme:nls:CompareStringEx semi-stub behavor for flag(s) 0x10000000
fixme:nls:CompareStringEx semi-stub behavor for flag(s) 0x10000000
fixme:ver:GetCurrentPackageId (0x32bfa4 (nil)): stub
fixme:thread:GetThreadPreferredUILanguages 56, 0x32bd7c, 0x32bd90 0x32bd84
fixme:module:load_library unsupported flag(s) used (flags: 0x00000060)
fixme:htmlhelp:HtmlHelpW HH case HH_INITIALIZE not handled.
err:module:import_dll Library MFC42.DLL (which is needed by L"C:\\Program Files\\VR-NetWorld\\VRKrypt.dll") not found
fixme:dwmapi:DwmIsCompositionEnabled 0x20247f4
fixme:win:LockWindowUpdate (0x205ce), partial stub!
fixme:win:LockWindowUpdate ((nil)), partial stub!
fixme:win:LockWindowUpdate (0x105da), partial stub!
fixme:win:LockWindowUpdate ((nil)), partial stub!
fixme:appbar:handle_appbarmessage SHAppBarMessage(ABM_GETAUTOHIDEBAR, hwnd=(nil), edge=3): stub
fixme:appbar:handle_appbarmessage SHAppBarMessage(ABM_GETAUTOHIDEBAR, hwnd=(nil), edge=1): stub
fixme:appbar:handle_appbarmessage SHAppBarMessage(ABM_GETAUTOHIDEBAR, hwnd=(nil), edge=0): stub
fixme:appbar:handle_appbarmessage SHAppBarMessage(ABM_GETAUTOHIDEBAR, hwnd=(nil), edge=2): stub
fixme:uxtheme:BufferedPaintInit Stub ()
fixme:uxtheme:BeginBufferedPaint Stub (0x10074 0x327b08 2 (nil) 0x327a68)
fixme:win:LockWindowUpdate (0x205ce), partial stub!
fixme:win:LockWindowUpdate ((nil)), partial stub!
fixme:ntdll:NtLockFile I/O completion on lock not implemented yet
fixme:win:LockWindowUpdate (0x105d2), partial stub!
fixme:win:LockWindowUpdate ((nil)), partial stub!
fixme:module:load_library unsupported flag(s) used (flags: 0x00000800)
fixme:advapi:RegisterTraceGuidsW (0x7c5417, (nil), {f7b697a3-4db5-4d3b-be71-c4d284e6592f}, 7, 0x81bc8c, (null), (null), 0x81cc90): stub
fixme:advapi:RegisterTraceGuidsW   register trace class {72b14a7d-704c-423e-92f8-7e6d64bcb92a}
fixme:advapi:RegisterTraceGuidsW   register trace class {e2091f8a-1e0a-4731-84a2-0dd57c8a5261}
fixme:advapi:RegisterTraceGuidsW   register trace class {e8a3bf1f-a86b-4390-9c60-5390b969d22c}
fixme:advapi:RegisterTraceGuidsW   register trace class {5727a00f-50be-4519-8256-f7699871fecb}
fixme:advapi:RegisterTraceGuidsW   register trace class {7e854ec7-cdc4-405a-b5b2-aaf7c9e7d40c}
fixme:advapi:RegisterTraceGuidsW   register trace class {79a60dc6-5fc8-4952-a41c-1163aeec5eb8}
fixme:advapi:RegisterTraceGuidsW   register trace class {2718d25b-5bf5-4479-8e88-babc64bdbfca}
fixme:process:GetNumaHighestNodeNumber (0x25fde4): semi-stub
fixme:wininet:get_proxy_autoconfig_url no support on this platform
fixme:wininet:query_global_option INTERNET_OPTION_PER_CONNECTION_OPTION stub
fixme:wininet:get_proxy_autoconfig_url no support on this platform
fixme:wininet:query_global_option INTERNET_OPTION_PER_CONNECTION_OPTION stub
fixme:wininet:get_proxy_autoconfig_url no support on this platform
fixme:wininet:query_global_option INTERNET_OPTION_PER_CONNECTION_OPTION stub
fixme:wininet:get_proxy_autoconfig_url no support on this platform
fixme:wininet:query_global_option INTERNET_OPTION_PER_CONNECTION_OPTION stub
fixme:wininet:get_proxy_autoconfig_url no support on this platform
fixme:wininet:query_global_option INTERNET_OPTION_PER_CONNECTION_OPTION stub
fixme:wininet:InternetSetOptionExA Flags 00000000 ignored
err:winediag:SECUR32_initNTLMSP ntlm_auth was not found or is outdated. Make sure that ntlm_auth >= 3.0.25 is in your path. Usually, you can find it in the winbind package of your distribution.
err:wininet:HTTP_ParseRfc1123Date unexpected time zone L"CET"
err:wininet:HTTP_ParseRfc850Date unexpected month format L" Dec 2015 19:07:30 CET"
err:wininet:HTTP_ParseDate unexpected date format L"Wed, 02 Dec 2015 19:07:30 CET"
fixme:wininet:get_proxy_autoconfig_url no support on this platform
fixme:wininet:query_global_option INTERNET_OPTION_PER_CONNECTION_OPTION stub
fixme:toolhelp:CreateToolhelp32Snapshot Unimplemented: heap list snapshot
fixme:toolhelp:Heap32ListFirst : stub
fixme:uxtheme:BufferedPaintUnInit Stub ()
fixme:htmlhelp:HtmlHelpW HH case HH_UNINITIALIZE not handled.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:reg:RegQueryInfoKeyA security argument not supported.
fixme:msvcrt:__clean_type_info_names_internal (0x10afaec) stub

Muss ich bzgl. der MFC42.dll noch was unternehmen?

Hylli
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7466
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 03.12.2015 - 08:13 Uhr  ·  #48
das ist schräg, mein alter Chef nannte diesen Effekt immer: "Heilen durch Handauflegen." :)
Die MFC42.dll sollte in winetricks angeboten werden, meine ich mich zu erinnern. Ich würde die nachinstallieren. Ob die nötig ist, kann ich leider nicht sagen.
Gruß
Raimund
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 95
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 03.12.2015 - 21:24 Uhr  ·  #49
Hallo Hylli,

ab VR-Networld 6 hat sich etwas geändert. Man braucht nicht mehr "vcrun2012" installieren, sondern stattdessen "vcrun6". In vcrun6 ist die MFC42.dll enthalten.
In der Wine Konfiguration braucht man auch nicht mehr "windows2003" einstellen (das war wegen vcrun2012 notwendig!), sondern man kan jetzt ruhig windows7 oder höher einstellen. Sollte man aber "vcrun2012" schon installiert haben, muss man es zuvor unbedingt in den Bibliotheken in der Wine-Konfiguration auf "built-in" umstellen, sonst gibt es Probleme, wenn man auf eine höhere Windows Version umstellt.

Wenn die Menüleiste nicht angezeigt wird, hast du "msxml6" nicht richtig installiert. Es genügt nicht "msxml6" über Playonlinux nachzuinstallieren, sondern man muss auch in der Wine-Konfiguration msxml6 manuell festlegen. Man gibt in den "Bibliotheken" in der Leerzeile einfach das Wort "msxml6" ohne Anführungszeichen ein und klickt auf den Button "Festlegen". In der aktualisierten Anleitung (Beitrag Nr. 35) ist das genauer erklärt.

Wine-mono und wine-gecko werden am besten über Playonlinux installiert, wenn das Programm selber danach fragt, denn das Programm sucht sich selber die passende Version aus.

Wenn man VR-Networld mit Playonlinux installiert hat, muss mann auch alle dll-Pakete über Playonlinux installieren. Wenn man stattdessen winetricks benutzt, funktioniert das nicht, weil winetricks eine eigene Prefix erzeugt, die mit der Prefix von Playonlinux nichts zu tun hat. Das ist der Vorteil von PlayOnLinux, dass man für jedes einzelne Programm eine je eigene Prefix (Wine-Container) mit je eigenen Einstellungen erzeugen kann, und somit nicht mit anderen Programmen in die Quere kommt.

Gruß Roland
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1080
Dabei seit: 10 / 2003
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 03.12.2015 - 21:36 Uhr  ·  #50
Hi,

Danke für die Tipps! Es half bei mir nicht per "winetricks" die MFC42.dll nachzuinstallieren...,
Code
winetricks dlls mfc42

...auch wenn die Installation erfolgreich war!

Ich habe dann aber über Playonlinux die MFC42.dll nachinstalliert, indem ich bei meiner VR-NetWorld Installation einfach noch die entsprechende Bibliothek nachinstalliert habe.

Fehlermeldung taucht nun so nicht mehr auf!

Das mit der "msxml6" hatte ich auf jeden Fall gemacht, allerdings war die gestern glaube ich in der WINE-Konfiguration wieder verschwunden. Vielleicht hast Du also recht, dass das der Grund war und nicht mein Debug-Start.

Sei es wie es ist:
Nächste Woche kann ich das Procedere auf dem betagten Notebook meines Kollegen nochmal machen, dann kann ich alles nochmals genau nachvollziehen.

Hylli
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 95
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 23.06.2016 - 18:43 Uhr  ·  #51
VR-Networld 6.x unter Linux 32 bit oder 64 bit: aktualisierte Anleitung

Es muss mindestens "wine-1.7.25" installiert sein (evtl. älteres wine zuvor deinstallieren!):
https://www.winehq.org/download/
VR-Networld 6.x kann man bei vielen Banken downloaden. Z. Bsp. hier:
https://www.fiduciagad.de/leis…tware.html
Am einfachsten geht die Installation mit "PlayOnLinux". Da sollte man immer die aktuellste Version holen:
https://www.playonlinux.com/en/download.html
Für openSUSE gilt dieser Link:
http://software.opensuse.org/package/PlayOnLinux

Über den software-center (bzw. Yast bzw pacman usw.) muss man zunächst kontrollieren, ob "samba", "winbind" und "libp11-kit-gnome-keyring:i386" (bei Linux 64 bit) bzw. "libp11-kit-gnome-keyring" (bei Linux 32 bit) installiert sind. (Achtung: Diese Angaben hier gelten für Ubuntu. Bei den unterschiedlichen Linux-Distributionen können verschiedene Namen vorkommen, oder "samba" und "winbind" können in einem Paket verbunden sein.)


Installation von VR-Networld

Nach dem ersten Start von PlayOnLinux folgt zuerst eine Aktualisierung. Danach klickt man:
Installiere ein Programm/ Installiere ein Programm das nicht aufgelistete ist/Installiere ein Programm in einen virtuellen Laufwerk (Zeile anklicken, auch wenn sie blau hintermalt ist), jetzt gibt man einen Namen für die Wineprefix ein, z.Bsp "wine 1", (denn man kann mit PlayOnLInux für jedes Programm eine eigene Wineprefix erzeugen), dann 2x auf „weiter.“ Bei einer Linux 64 bit Distribution kann man nun zwischen einer 32 bit oder 64 bit Prefix wählen. Wir brauchen unbedingt die 32 bit Version!!! "Weiter" klicken. Beim ersten Start von PlayonLinux werden jetzt wine-mono und wine gecko installiert. Danach auf "Durchsuchen" klicken, und denn Ort wählen, wo die VR-Networld-Installationsdatei gespeichert ist (meistens im Ordner "Download"), Doppelklick auf „VRNetWorldSW_6xxxx.exe“ und „weiter“. VR-Network wird installiert. Danach Shortcut auswählen, das ist der Icon. Dazu auf "VR-Networld.exe" klicken und „weiter“. Einen Namen auswählen und „weiter“. Danach "Ich möchte keinen anderen Shortcut" anklicken und „weiter“.
Jetzt den neuen Icon einmal anklicken. Es öffnet sich ein Menü. Dort auf „Konfigurieren“ klicken und dann oben auf den Reiter „Installiere Komponenten“. Nun installiert man in folgender Reihenfolge: "vcrun6", „Internet Explorer 6“, „mdac28“, „msxml3“ und „msxml6“.
(Achtung: Der Internet Explorer wird nur für die Druckerfunktionen in VR-Networld benötigt. Wer die Druckerfunktion nicht braucht, kann „ie6“ weglassen!)
Jetzt oben auf auf den Reiter "Wine" klicken und "Wine konfigurieren" auswählen: Windows Version nach Belieben einstellen (z. Bsp. windows 10). Nun wechselt man zu „Bibliotheken“. In die Eingabeleiste tippt man „msxml6“ und klickt danach auf „festlegen“. Danach wird „urlmon“ mit dem Button „bearbeiten“ auf „builtin“ eingestellt. Nun oben rechts auf "x" klicken und die PlayOnLinuxKonfiguration beenden.

„VR-Networld“ starten:
PlayONLinux starten, dann entweder Doppelklick auf den Icon oder man klickt einmal auf den Icon und dann auf "ausführen".
Jetzt sollte VR-Networld starten und fehlerfrei funktionieren, einschließlich der Druckfunktionen.


Übertragen eines alten Datenbestandes

Von VR-Networld 6.x - Windows zu VR-Networld 6.x - Linux
Man darf nur den Datenbestand aber nicht das Programmverzeichnis übertragen.
Man sucht die Datenbestandsdatei "VR-NetWorld" in Windows: "c:\benutzer/öffentlich/öffentlicheDokumente/VR-NetWorld" (Achtung, bei manchen Linux-Versionen wird der Pfad nur auf Englisch angegeben: users/public/documents) und kopiert diese nach Linux: "PlayOnLinux's virtual drives/(hier Name deiner Prefix!) /drive_c/users/public/documents/" . Die Datei, die dort schon steht, muss zuerst gelöscht werden, dann erst die neue Datei hinein kopieren, denn sonst gibt es Konflikte!
Oder man benutzt die Rücksicherung (Ganz oben links auf das Symbol der VR-Bank klicken). Dann muss man halt den richtigen Pfad zur alten Datei in der VR-Networld/Backup suchen und anklicken (die Datei muss so aussehen: VRBackup_<Datum>.vra).



Chipkartenleser / smartcard reader einbinden

Das funktioniert nur unter Ubuntu oder Linux Versionen, die von Ubuntu abstammen, wie Linux Mint. Die Einstellungen sind aber nicht so einfach. Falls es jemand wissen möchte, soll er hier nachfragen.


Archivierung des Datenbestandes

Wenn man VR-Networld gestartet hat und dann ganz oben links auf das VR-Symbol klickt, erscheint ein neues Menü. Dort kann man den Kontodatenbestand sichern, rücksichern oder archivieren. Die Archivierung funktioniert aber nur, wenn „jet40“ installiert ist und in der Registrierung zuvor der „access driver“ installiert wird. Will man die Archivierung benutzen, muss man also folgende Nachträge machen:

„jet40“
Mit dem Dateimanager geht man zu folgenden Pfad:
/home/cc/PlayOnLinux's virtual drives/hier Name der Prefix/drive_c/Program Files/Common Files/Microsoft Shared/DAO
Man muss die Datei „Dao“ in „dao“ umbenennen. Danach öffnet man diese Datei „dao“ und löscht dort die Datei „DAO360.DLL“. Jetzt startet man PlayOnLinux und klickt einmal auf den Icon von „VR-Networld“. Es öffnet sich ein Menü. Dort auf „Konfigurieren“ klicken, dann oben auf den Reiter "Diverses" und dann „Eine Shell öffnen“ klicken. Es öffnet sich das Terminal. Dort gibt man folgendes ein:
winetricks -q jet40
Danach schließt man die Konsole wieder.

„access driver“
Man öffnet zunächst mit irgendeinem Editor oder mit Libre-Office eine leere Seite und kopiert den kompletten Block hinein (Absatz beibehalten!):
REGEDIT4

[HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\ODBC\ODBCINST.INI\Microsoft Access Driver (*.mdb)]
"APILevel"="1"
"ConnectFunctions"="YYN"
"Driver"="C:\\Windows\\system32\\odbcjt32.dll"
"DriverODBCVer"="02.50"
"DSN"="Microsoft Access Driver (*.mdb)"
"FileExtns"="*.mdb"
"FileUsage"="2"
"Setup"="C:\\Windows\\system32\\odbcjt32.dll"
"SQLLevel"="0"
"UsageCount"=dword:00000002
Danach speichert man diese Textdatei unter irgendeinen Namen, die mit "reg" enden muss, also z. Bsp. "access.reg". Man speichert diese Textdatei am besten an einem Ort, den man sich gut merken kann, z. Bsp. unter "Dokumente" (bzw. Documents). Nun öffnet man mit PlayOnLinux die Konfiguration und geht zu "Wine/Registrierungseditor". Oben auf "Registry" klicken und dann auf "Registry importieren". Jetzt suchen wir die gespeicherte Textdatei. Man klickt solange auf den grünen Pfeil bis "Arbeitsplatz" erscheint. Oberhalb von "Arbeitsplatz", links vom Schrägstrich auf das kleine Quadrat klicken, dann: "home/(hier Name des Computers)/Dokumente. Jetzt auf die Textdatei (die ich z. Bsp. access.reg genannt habe) doppelklicken. Das war es schon. Jetzt müsste die Archivierung in VR-Networld ohne Probleme funktionieren.



Bekannte Probleme mit VR-Networld

Update von VR-Networld
Wenn ein neues Update zur Verfügung steht, funktioniert zunächst alles einwandfrei bis zu der Stelle, an der gefragt wird, ob das heruntergeladene Update installiert werden soll. Wenn man auf "Ja" klickt, müsste VR-Networld automatisch beendet werden, aber das geschieht nicht:
Lösung:
Man muss VR-Networld manuell beenden, indem man oben rechts in der Ecke auf das "x" klickt. Evtl. muss man noch das Fenster mit dem Namen „Auftragausführung“ zuvor schließen. Danach geht alles ganz normal weiter.

Sollten andere Probleme auftreten, bitte hier posten!
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 13
Dabei seit: 09 / 2003
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 27.06.2016 - 22:06 Uhr  ·  #52
Zitat

Nun installiert man in folgender Reihenfolge: "vcrun6", „Internet Explorer 6“, „mdac28“, „msxml3“ und „msxml6“.


Ich bekomme bei der Installation von IE6 und msxml6 die Fehlermeldung: Error in source AMD64 is set, but msxml6 is needed.

Was kann/muss ich tun?

Zitat

Chipkartenleser / smartcard reader einbinden

Das funktioniert nur unter Ubuntu oder Linux Versionen, die von Ubuntu abstammen, wie Linux Mint. Die Einstellungen sind aber nicht so einfach. Falls es jemand wissen möchte, soll er hier nachfragen.

hat sich da etwas seit Ihrem Post vom 10.04.2015 geändert?
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 95
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 28.06.2016 - 10:40 Uhr  ·  #53
Hallo,

du benutzt Linux-64 bit und wine-64 bit, stimmts?
Wenn man Linux 64 bit hat, muss man trotzdem "wine 32 bit" installieren. Wine wurde ursprünglich nur für 32 bit entwickelt. Die Wine-64 bit Version funktioniert in einigen Fällen, die man braucht, nicht. Es wäre wichtig zu wissen, welche Linuxdistribution du benutzt. Falls du Ubuntu hast, benutze folgende Anleitung für eine wine-32 bit Installation auf einem 64 bit Betriebssystem:
https://wiki.winehq.org/Ubuntu
Die Wine-64 bit Version sollte zuvor deinstalliert werden.

Ob meine frühere Anleitung bezüglich des Chipkartenlesers funktioniert, kann ich nicht sagen, weil ich dazu zu wenig Rückmeldungen bekommen habe. VR-Networld unterstützt sowohl CT-API als auch PC/SC. Ich habe bei mir den Chipkartenleser nur über CT-API zum Laufen bekommen, das ist allerdings etwas kompliziert, weil von Reiner SCT für Linux nur noch PC/SC Treiber angeboten werden. Man muss also auf einen alten CT-API Treiber für Linux zurückgreifen, der leider nicht mehr von Reiner SCT aktualisiert wird. Den alten Treiber kann man allerdings noch downloaden.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 13
Dabei seit: 09 / 2003
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 28.06.2016 - 13:13 Uhr  ·  #54
Hallo winetrouble,

Zitat

du benutzt Linux-64 bit und wine-64 bit, stimmts?

Stimmt zu 100% ;-)

ich werde bei Gelegenheit versuchen Deine Tipps umzusetzen. Aktuell reichen die 24 Std. nicht aus, deshalb arbeite ich auch Nachts ;-)

Trotzdem Danke für die perfekte Anleitung - Chapeau
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 95
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 30.06.2016 - 15:12 Uhr  ·  #55
Chipkartenleser unter Linux

Das Problem bei Linux ist, dass meines Wissens eine sichere Pin-Eingabe (also über das Kartenlesegerät und nicht über die PC-Tastatur) mit dem PCSC-Treiber nicht möglich ist, sondern nur mit dem CTAPI-Treiber. Da aber ReinerSCT den CTAPI-Treiber für Linux nicht mehr aktualisiert, konnte ich das Kartenlesegerät nur unter Ubuntu (bzw. Linuxmint usw.) zum Laufen bringen. (Mit Arch-Linux ging es auch, aber dazu muss man den Treiber selber kompilieren).
Außerdem ist es ein großer Unterschied, ob man einen Chipkartenleser mit einem Banking-Programm für Linux direkt laufen lässt oder über Wine. In unserem Fall müssen wir aber Wine benutzen. In Wine ist bereits eine CTAPI-Implementierung für den CTAPI-Treiber enthalten. Der PC/SC-Treiber funktioniert mit Wine, soweit ich weiß, nicht.
Den passenden CTAPI-Treiber für den ReinerSCT Cyberjack findet man hier:

https://sourceforge.net/projec…b/download

Nach dem herunterladen installiert man den Treiber einfach mit einem Doppelklick.
Als nächstes muss man die Gruppe „cyberjack“ erstellen. Dazu öffnet man das Terminal und gibt folgende Kommandos ein:
sudo addgroup cyberjack
sudo adduser „hier dein Benutzername ohne Anführungszeichen schreiben“ cyberjack

Nun schließt man das Kartenlesegerät an und schreibt ins Terminal das Kommando:
cyberjack

Wenn der Treiber richtig installiert ist, müsste nun überall ein „OK“ stehen.

Damit VR-Networld den Treiber findet, muss man in der Registrierung eine Einfügung machen. Dazu öffnet man PlayOnLinux und klickt einmal auf das VR-Networld Symbol. Danach klickt man auf „Konfigurieren“, „Wine“, „Registrierungseditor“. Wir gehen zu der Stelle:
„HKEY_CURRENT_USER/Software/wine“
Nun klickt man auf „wine“. Es ist nun blau hintermalt. Nun rechter Mausklick. Wir tippen auf „Schlüssel“ und schreiben ins Eingabefeld:
ctapi32
Es entsteht ein neuer Schlüssel. Danach rechter Mausklick auf den neuen Schlüssel „ctapi32“. Wir tippen auf „Zeichenfolge“. Ins Eingabefeld schreibt man nun:
library
Danach klickt man auf „library“ und es öffnet sich ein neues Eingabefeld. Dorthin schreibt man:
libctapi-cyberjack.so
Nun schließt man wieder die Registrierung.

Jetzt muss nur noch VR-Networld richtig eingestellt werden. Das geschieht über die Datei „hbcikrnl.ini“. Diese befindet sich im folgenden Verzeichnis:
"PlayOnLinux's virtual drives/(hier Name deiner Prefix!) /drive_c/users/public/documents/VR-NetWorld/hbcikrnl.ini". Man öffnet die Datei „hbcikrnl.ini“ mit einem beliebigen Texteditor und ändert den Inhalt folgendermaßen und speichert ab:


[CardReader]
CYBERJACK-USB16=Installed
CYBERJACK-USB32=Installed
[CYBERJACK-USB32]
Standard=CTAPI32
CompanyName=REINER SCT
ReaderName=cyberJack USB
Port=1
B1-Reader=0
CtDllName=C:\Windows\system32\CTAPI32.DLL
PinEntry=2
[CYBERJACK-USB16]
Standard=CTAPI16
CompanyName=REINER SCT
ReaderName=cyberJack USB
Port=1
B1-Reader=0
CtDllName=C:\Windows\system32\CTAPI16.DLL
PinEntry=2


Achtung, wenn man einen anderen Datenbestand in das Verzeichnis „VR-NetWorld“ hinüberkopiert, wird die Datei „hbcikrnl.ini“ wieder in den originalen Zustand versetzt. Dann muss man diese Änderung nochmals vornehmen!
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7466
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: Betriebsystemwechsel von Windows auf Linux

 · 
Gepostet: 14.01.2017 - 17:24 Uhr  ·  #56
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0