SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

Stand der Implementierung von SEPA-Funktionalitäten

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wangen im Allgäu
Homepage: windata.de
Beiträge: 627
Dabei seit: 11 / 2003
Betreff:

SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 16.05.2012 - 11:20 Uhr  ·  #1
Wir möchten Sie heute über den aktuellen Stand zur Implementierung des europäischen Zahlungsverkehrs SEPA in windata professional 8 informieren:

Alle SEPA-Funktionen, welche für das kommende Jahr 2013 für die Anwender von windata professional 8 relevant sind, wurden bereits implementiert. Hierzu zählen in erster Linie die SEPA-Überweisung sowie die SEPA-Lastschriftformate. Die SEPA-Funktionalitäten wurden bereits bei Banken, Sparkassen und Rechenzentren erfolgreich getestet.

Bis zum Ende diesen Jahres werden weitere SEPA-Funktionalitäten, welche ab 2014 zum Tragen kommen werden, in windata professional 8 zur Verfügung gestellt. Dies sind im Wesentlichen die Ablösung der nationalen Lastschriftformate durch die entsprechenden Pendants des SEPA-Standards im Februar 2014. Eine entsprechende Mandatsverwaltung (Mandatsform, Mandatsreferenz, Archivierung von Mandatsdaten etc.) für SEPA-Basislastschriften und SEPA-Firmenlastschriften wird ebenfalls bis zum Jahresende 2012 zur Verfügung stehen.

Das sog. Enddatum für die Migration auf SEPA wurde auf 01.02.2014 festgelegt. Schon seit Anfang an werden in windata professional 8 Bankverbindungsdaten von Begünstigten und Zahlungspflichtigen sowohl im nationalen Format (Kontonummer und BLZ), als auch im internationalen Format (IBAN und BIC) gespeichert. Eine Konvertierung der Datenbestände ist somit nicht erforderlich. Daten, welche direkt in windata professional 8 erfasst und verarbeitet werden, erfüllen die SEPA-Anforderungen bereits heute. Die Anwender von windata professional 8 sind also bereits heute schon bestens auf die anstehende SEPA-Umstellung vorbereitet.

Jedoch ist es nicht auszuschließen, dass mit der zwingenden Einführung zur Nutzung von SEPA-Formaten (XML) zum 01.02.2014 in der Anfangsphase einige Unzulänglichkeiten auftreten können. Dies betrifft insbesondere sog. "zuliefernde Anwendungen" wie z.B. Finanzbuchhaltungs- oder ERP-Programme, welche ggf. nicht fristgerecht korrekte Daten im SEPA-Format erzeugen können oder auch nach dem 01.02.2014 noch Daten in dann nicht mehr gültigen nationalen Datenformaten für windata professional 8 bereitstellen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Wangen im Allgäu
Homepage: windata.de
Beiträge: 627
Dabei seit: 11 / 2003
Betreff:

Aktuelle Informationen zu SEPA in windata professional

 · 
Gepostet: 18.04.2013 - 10:31 Uhr  ·  #2
windata professional 8.6 (Veröffentlichung in der 2. Maiwoche 2013)

Die wesentlichen Neuerungen möchten wir Ihnen nachfolgend kurz erläutern:

EURO-Überweisungen
EURO-Überweisungen entfallen und werden durch SEPA-Überweisungen ersetzt

SEPA-Zahlungsarten
Folgende SEPA-Zahlungsarten werden durch die Version 8.6 unterstützt:

- SEPA-Überweisungen (Einzelzahlungen)
- SEPA-Überweisungen (Sammelzahlungen)
- SEPA-Umbuchungen
- SEPA-Löhne und Gehälter
- SEPA-Vermögenswirksame Leistungen (VWL)
- SEPA-Basislastschrift (einmalig, mit Einmalmandat)
- SEPA-Basislastschrift (wiederkehrend, mit wiederkehrendem Mandat)
- SEPA-Firmenlastschrift (einmalig, mit Einmalmandat)
- SEPA-Firmenlastschrift (wiederkehrend, mit wiederkehrendem Mandat)
- SEPA-Daueraufträge

Zu SEPA-Zahlungen können - wie bisher bei nationalen Zahlungsaufträgen - Kategorie, Unterkategorie und FIBU zugewiesen werden.

SEPA-Konverter
Bestehende Zahlungsaufträge (national) können automatisch in SEPA-Zahlungen konvertiert werden. Bei der Konvertierung von Lastschriften in SEPA-Basislastschriften können die zugehörigen Mandate bzw. Umwidmungen (bei vorhandener Einzugsermächtigung) automatisch von windata professional erzeugt werden. Zur Mandatszuordnung bzw. -erstellung stehen zusätzliche Optionen (z. B. Mandatsreferenz = Kundennummer) zur Verfügung.

pre-notification (Vorabinformation)
Die von SEPA vorgeschriebene Vorabinformation von Zahlungspflichtigen (SEPA-Lastschriften) können termingerecht direkt aus windata professional 8 an den Zahlungspflichtigen verschickt werden (Email oder Ausdruck für Briefpost).

SEPA-Komfortfunktionen
Mit der Version 8.6 von windata professional werden zahlreiche Funktionen zur Vereinfachung des neuen SEPA-Zahlungsverkehrs angeboten. Dazu zählt z. B. dass von windata professional angelegte Mandate (automatisch erzeugt oder manuell erstellt), und Umwidmungen wahlweise ausgedruckt oder per Email (PDF) versendet werden können. Zum Versand von Emails wurde ein eigenständiger Email-Client in windata professional implementiert, welcher den Versand per SMTP ermöglicht.

Der Versand der Vorabinformation per Email und die Erinnerung an den rechtzeitigen Versand der Vorabinformation wird alternativ auch über den Standard-Email-Client möglich sein.

EBICS
Wenn Zahlungen per EBICS zur Bank übertragen werden, können automatisch zugehörige Belege, z. B. PDF-Rechnungen, an den zuständigen Bankberater zur Freigabe übersandt werden. Eine Verpflichtung der Prüfung der Zahlungen durch den Bankberater vor Freigabe ist z. B. bei Bauträgern möglich.

Zusätzlich wurden zahlreiche Verbesserungen für das Kommunikations- und Legitimationsverfahren EBICS implementiert. So können ab windata professional 8.6 z. B. alle für EBICS freigeschalteten Konten vom Bankrechner abgerufen werden. Die korrekte Datenverbindung zum Bankrechner kann über den neuen Verbindungstest vorab geprüft werden.

Import
Zu bestehenden Zahlungspflichtigen können Kundennummern bzw. Mitgliedsnummern (z. B. Mandatsreferenz = Kundennummer/Mitgliedsnummer) und Email-Adressen aus einer CSV-Datei importiert werden.

Der Import von Zahlungsaufträgen in einen bestimmten Mandanten kann nun auch per Kommandozeile erfolgen.

Benutzerverwaltung
Die Benutzerverwaltung (Rechte) können nun auch auf SEPA-Zahlungsarten angewandt werden.

windataWIKI
Um den Anwendern die Verwendung der neuen SEPA-Funktionen zu erleichtern, sind in Version 8.6 wichtige Informationen im windataWIKI direkt über ein Buch-Symbol () aufrufbar.

Verwaltung von Mustertexten
Die Verwaltung von Vorlagentexten für Mandate, Umwidmungen und Vorabinformationen ermöglicht es, individuelle Texte für den entsprechenden Anwendungszweck zu hinterlegen. Eine Prüfung stellt sicher, dass die erforderlichen Informationen (z. B. Gläubiger-ID und Mandatsreferenz) auch im Mustertext eingesetzt wurden.

Weitergehende Informationen zu den neuen Funktionen finden Sie in unserem windataWIKI (http://wiki.windata.de).

Stefan Balk
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ruhrgebiet
Beiträge: 48
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

in der Zukunft liegende termingebundene Zahlungen mit Sepa

 · 
Gepostet: 01.07.2013 - 20:08 Uhr  ·  #3
Bei der Betrachtung der Windata-Version 8.6 ist mir aufgefallen, daß die bislang machbaren echten HBCI-Zahlungen für in der Zukunft liegende feste Zahlungstermine offenbar weggefallen sind. Offener Programmierungspunkt oder unter Sepa gar nicht mehr möglich?

MfG Chrow :?:
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 164
Dabei seit: 03 / 2003
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 02.07.2013 - 21:22 Uhr  ·  #4
Evtl. wäre es auch möglich, das windata nicht die erste pain-Version verwendet sondern die höchstmögliche pain-Version gemäß FinTS-BPD?
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 120
Dabei seit: 02 / 2006
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 04.08.2013 - 11:40 Uhr  ·  #5
Hallo zusammen,

soeben habe ich die letzten zwei Antworten hier gefunden.

Das aktuelle Update auf die windata-Version 8.6.0.7 beinhaltet u. a. die hier angefragten Funktionen: http://wiki.windata.de/index.p…01.08.2013

Nach den ersten Tests kann ich die Aussage von Seiten windata nur bestätigen:
Ziel von windata professional 8.6 war seit Anbeginn der SEPA-Entwicklung, alle Defizite aller ERP-, Vereins- und Fakturaprogramme in Bezug auf SEPA vollständig zu kompensieren!
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Homepage: olpe-hilfe.de
Beiträge: 130
Dabei seit: 04 / 2013
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 04.08.2013 - 17:48 Uhr  ·  #6
Aber warum lässt sich bei angelegten Mandaten die Mandatsreferenz nicht mehr nachträglich ändern? Bei SFirm ist dies möglich, bei Starmoney komischerweise (selber Hersteller wie bei SFirm) auch nicht.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3338
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 05.08.2013 - 11:43 Uhr  ·  #7
Au, war da nicht was. Ich meine, ich hätte bei SFirm auch mal die Referenz geändert und SFirm hat danach eine ungültige Lastschrift produziert. Ich weiß aber nicht mehr genau, wie das war.
Da wäre ich vorsichtig. Da gibt es irgendwas zu beachten, was ich im Moment nicht mehr zusammen bekomme.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bayerisch Venedig
Homepage: sparkasse-passau.…
Beiträge: 735
Dabei seit: 11 / 2004
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 05.08.2013 - 11:49 Uhr  ·  #8
Variante 1:
Es hat noch keine Info an den ZPfl und auch keinen Einzug über das Mandat gegeben:
Dann kann man einfach ändern....

Variante 2
Wenn die Migrationsinfo schon raus ist und noch kein Einzug gelaufen ist
Ref ändern und neue Info an Zpfl

Variante3
Fertiges Mandat und mind. ein Einzug ist schon gelaufen
Info an den Zpfll und es muss dann bei der nächsten Lastschrift eine Mandatsänderung mit übermittelt werden -
mit alter und neuer Ref.

Diese komplette Mandatsverwaltung steckt eben nicht in jeder SW...

Und SM und SMB spielen in einer andern Liga wie SFirm...

Od
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3338
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 05.08.2013 - 11:58 Uhr  ·  #9
Ja, so war das wie Odin schrieb.
Aber ich meine, ich hätte dann bei SFirm ein Problem mit der Sequenz gehabt. Hatte Fall 3 und die LS mit geänderter Referenz war aus irgendeinem Grund abgewiesen worden. Ich meine, die wäre dann als Erstls erzeugt worden, hätte aber Folgels sein müssen oder anders herum. Also ganz rund war das auf jeden Fall nicht.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Homepage: olpe-hilfe.de
Beiträge: 130
Dabei seit: 04 / 2013
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 06.08.2013 - 15:55 Uhr  ·  #10
Windata hat mir gegenüber angekündigt, Mandate editierbar und löschbar zu machen. Bislang kann ich sie ja nicht einmal löschen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Olching
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2007
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 09.08.2013 - 09:40 Uhr  ·  #11
genau das ist seit gestern abend auch mein Problem: ich habe mich beim Eintippen der Mandats-Referenz in die Stammdaten schlicht und einfach vertippt und finde bislang keine Möglichkeit, den Tippfehler zu korrigieren.

Nach Odins Terminologie wäre das Variante 1a: der Zahlungspflichtige hat sein Mandat mitgeteilt bekommen aber es hat noch keine Buchung stattgefunden.

Harald

------------------------------

Ergänzung vom 10.08.

merkwürdig - nachdem ich vergeblich versucht hatte, den Eingabefehler zu editieren, habe ich versucht, den Zahlungspflichtigen komplett zu löschen. Das hat natürlich nicht geklappt, weil noch eine Lastschrift für ihn gespeichert ist - nämlich die "Fortschreibung" des Beitragseinzuges nach dem "alten System" für 2014. Die Stammdaten sind also erhaltengeblieben - aber beide Mandate sind gelöscht !!!

Bug oder Feature ?

Harald
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Homepage: olpe-hilfe.de
Beiträge: 130
Dabei seit: 04 / 2013
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 10.08.2013 - 18:53 Uhr  ·  #12
Windata arbeitet mit Hochdruck. Abwarten und Tee trinken. Alles wird gut
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Olching
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2007
Betreff:

Löschung von SEPA-Mandaten

 · 
Gepostet: 11.08.2013 - 11:09 Uhr  ·  #13
Ich habe die Geschichte nochmal etwas genauer angeschaut:

3 neue Zahlungspflichtige im Menü Stammdaten angelegt: Mitglied 1, Mitglied 2 und Mitglied 3. Beliebige Kontoverbindung und für jeden ein Sepa-Mandat eingegeben: 4711TEST2011, 4712TEST2012 und 4713TEST2013 mit unserer Vereins-Gläubiger-ID. Dann gespeichert und WinData SOHO runtergefahren.

Neu gestartet, für Mitglied 2 eine 'klassische' Lastschrift eingegeben. Für Mitglied 3 eine Sepa-Basis-Lastschrift. Für Mitglied 1 keine. Wieder gespeichert und runter gefahren.

Neu gestartet, im Menü Stammdaten Mitglied 1 (ohne eingegebene Lastschrift) gelöscht. Datensatz war komplett gelöscht. Mitglied 2 (klassische Lastschrift) gelöscht: Fehlermeldung, daß der Datensatz für eine Buchung verwendet wird. Mitglied 3 (Sepa-Lastschrift) dito. Gespeichert und runter gefahren.

Neu gestartet, im Menü Stammdaten nachgeschaut: Mitglied 1 gibts nicht mehr. Von Mitglied 2 und 3 sind die Stammdaten (Kontoverbindung) erhalten, aber die Sepa-Mandate sind gelöscht.
Im Menü Zahlungsverkehrt bei den Lastschriften nachgeschaut: die klassische Lastschrift für Mitglied 2 ist unverändert vorhanden. ABER auch die Sepa-Lastschrift für Mitglied 3 mit der Mandats-Referenz 4713TEST2013 ist noch drinnen - obwohl das Mandat in den Stammdaten des Zahlungspflichtigen NICHT mehr erscheint.

WInData sollte wirklich mit Hochdruck dran arbeiten.

Viele Grüße

Harald
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Homepage: olpe-hilfe.de
Beiträge: 130
Dabei seit: 04 / 2013
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 11.08.2013 - 16:41 Uhr  ·  #14
Ist Windata SOHO denn mit einer vollwertigen Mandatsverwaltung ausgestattet? Vielleicht bleibt dies Windata professional vorbehalten.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 120
Dabei seit: 02 / 2006
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 12.08.2013 - 08:32 Uhr  ·  #15
Hallo Harald,

das klingt interessant und ich kann es nicht nachvollziehen.

Nutzt du die aktuelle Version 8.6.0.8 vom 08.08.2013?
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Olching
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2007
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 12.08.2013 - 09:33 Uhr  ·  #16
@ thomson: nein, es war die 8.6.0.6. Inzwischen ist mein Rechner bei 8.6.0.9 angelangt.

@spkolpe: das will ich hoffen, daß SOHO eine vollständige Verwaltung von SEPA-Mandaten beinhaltet. Sonst wäre es für meine/unsere Zwecke nicht brauchbar. Es geht übrigens nicht um eine Mandantenfähigkeit des Programms !

Harald
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 120
Dabei seit: 02 / 2006
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 12.08.2013 - 09:54 Uhr  ·  #17
Hallo Harald,

jetzt kommt es darauf an, was du unter einer vollständigen SEPA-Mandatsverwaltung verstehst.

Ich denke es ist selbsterklärend, dass eine professional-Version zu diesem Thema mehr bieten kann, als eine small-office / home-office Version.

Ich bin auf deine Vorstellungen gespannt!
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 299
Dabei seit: 12 / 2003
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 12.08.2013 - 09:58 Uhr  ·  #18
Zitat
ABER auch die Sepa-Lastschrift für Mitglied 3 mit der Mandats-Referenz 4713TEST2013 ist noch drinnen - obwohl das Mandat in den Stammdaten des Zahlungspflichtigen NICHT mehr erscheint.


Ich kenne zwar das Programm nicht, aber vielleicht ist diese Vorgehensweise gewünscht?
Stammdaten sind für mich "gespeicherte Informationen", die die Erfassung von Aufträgen erleichtern sollen. Wenn man Stammdaten löscht, heißt es doch nicht zwangsläufig, dass Aufträge, die diese Stammdaten verwenden ebenfalls gelöscht werden müssen.
Eine Nachfrage wäre aber vielleicht sinnvoll. Nach dem Motto: "Es sind aktive Aufträge vorhanden, die dieses Mandat verwenden. Sollen diese ebenfalls gelöscht werden?"
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Olching
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2007
Betreff:

Re: SEPA - aktuelle Informationen zu windata professional

 · 
Gepostet: 12.08.2013 - 10:50 Uhr  ·  #19
@ thomson: nach der Funktionsübersicht von WinData (Stand 02/2012) ist SOHO in der Lage, SEPA-Basislastschriften auszuführen. Dazu muß das Programm in der Lage sein, die zugehörigen Gläubiger-IDs sowie die Mandanten-Referenz-Nummern für jeden Zahlungspflichtigen zu verwalten. Und das scheint SOHO ja auch zu können.

Der Ausgangspunkt der Diskussion war, wie die Mandaten-Referenzen im Stammdaten-Menü nachträglich editiert werden können - in meinem Fall wegen eines Tippfehlers bei der Eingabe.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0