GAD-Banken: Kontenberechtigungen und VR-Kennung

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7464
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

GAD-Banken: Kontenberechtigungen und VR-Kennung

 · 
Gepostet: 14.02.2014 - 18:14 Uhr  ·  #1
Bei den GAD-Banken werden neue Konten und neue Berechtigungen seit Herbst letzten Jahres über die VR-Kennung angesteuert.
Die Banken können damit neben der Kontenberechtigungen zusätzlich Profile an die Zugänge anlegen, die z.B. bestimmte Geschäftsberechtigungen freigeben oder sperren können.

Die "idealen" Einstellungen wären damit bei Signaturdatei:
Feldbezeichnung Benutzerkennung: Benutzerkennung (beginnend mit 672...)
Feldbezeichnung Kunden-ID (meist Feld 2): VR-Kennung (VRK und 16 Ziffern)

bei Chipkarten:
Feld Benutzerkennung: Benutzerkennung der Chipkarte (beginnend mit 672...)
Feld Kunden-ID (meist Feld 2): VR-Kennung (VRK und 16 Ziffern)

bei PIN&TAN:
Feld Benutzerkennung: VR-Kennung (VRK und 16 Ziffern)
Feld Kunden-ID (meist Feld 2 oder auch "Kundenkennung"): ebenfalls VR-Kennung (VRK und 16 Ziffern)

Die neuen Daten werden über den Rückmeldecode 3072 geliefert, wenn die Bank dies am sogenannten Vertriebsweg aktiviert hat. Die Genoprogramme pflegen diese automatisch ein, andere Programme müssen mehr oder weniger überredet werden, die Daten einzutragen.

Dies kann bedeuten, dass die Einstellungen manuell umgeändert werden müssen oder sogar Kontaktdaten gelöscht werden müssen, damit keine Konflikte mit alten Daten auftreten. Das ist z.B. bei Quicken der Fall, weil die Zugänge im Programm separat verarbeitet werden.

Je nach Verfahren werden teilweise keine UPD-Daten (UserparameterDateien) mehr geliefert, wenn alte Daten eingetragen sind!
Es kann zu teilweise merkwürdigen Effekten kommen, wenn z.B. wg. mangelnder Rechte oder falscher Zuordnungen UPD nicht aktualisiert werden können. Dies kann auch an Virenscannern oder Programmfehlern etc. liegen!
Aber: Häufigste Ursache ist tatsächlich ein Einstellungsfehler in der Bank.
Tipp an Betroffene Chipkarten/HBCI_Sicherheitsdatei-Nutzer:
a) Die Bank soll im Vertriebsweg 17 die Nutzung VRK auf Ja setzen
und
b) der/einer VR-Kennung muss die verwendete Benutzerkennung zugeordnet werden.

Bei einigen Programmen, wie windata wird im Einrichtungsvorgang das Feld Kunden-ID nicht abgefragt. Es muss manuell die VR-Kennung nachgetragen werden. Dies dürfte bei einigen ddbac Programmen nötig sein. Über "Kontakt-Bearbeiten (meist doppelklick) kommt man ins Menü "Name/Kennung" ändern. Hier kommt man dann an die gesuchten Felder, ggf. hilft auch die Aktivierung der klassischen Ansicht.

Ich hoffe, das hilft etwas. Ist kompliziert, ich weiß... :-/

Gruß
Raimund
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7464
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: GAD-Banken: Kontenberechtigungen und VR-Kennung

 · 
Gepostet: 18.02.2014 - 20:48 Uhr  ·  #2
Es kommt zum Teil zu dem Effekt, dass Lastschriften nicht mehr eingereicht werden können.
Aber:
Zur Zeit liefert die GAD die UPD wieder aus, auch bei alten Konten, vermutlich um die Banken im Rahmen der SEPA-Umstellungsarbeiten zu entlasten.
Es sollte aber jeder seine Zugangsdaten anpassen, gerade dann, wenn die Programme neue Daten melden.
Gruß
Raimund
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7464
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: GAD-Banken: Kontenberechtigungen und VR-Kennung

 · 
Gepostet: 13.05.2014 - 11:54 Uhr  ·  #3
Die ersten GAD-Banken beginnen nun mit der Abschaltung der FinTS-PIN & TAN Zugänge, die sich nur mit Kontonummer anmelden. Jetzt wird es ernst...
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7464
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: GAD-Banken: Kontenberechtigungen und VR-Kennung

 · 
Gepostet: 29.06.2014 - 18:12 Uhr  ·  #4
Die nächste Umstellungs-Stufe startet nun im Juli:
In den nächsten Monaten müssen nun alle GAD-Banken auch den FinTS-PIN&TAN-Zugang ihrer Kundinnen und Kunden endgültig auf die VR-Kennung umstellen.
Parallel dazu werden über den Rückmeldecode 3072 die neuen Zugangsdaten gemeldet, sowas findet man dann im Protokoll:
HIRMS (3072) Neue Anmeldedaten - bitte berücksichtigen (und hier stehen dann die neuen Daten, also die VR-Kennung).

Die meisten Programme - sofern aktuell - beherrschen glücklicherweise inzwischen die automatische Umstellung (die GAD informierte mehrfach seit 2012 über die Umstellungspläne, wenn ich das richtig im Kopf habe). Zum Teil fragen die Programme nicht mal nach einer Bestätigung, sondern übernehmen die Daten stillschweigend im Hintergrund.

Welche Programme benötigen manuelle Eingaben (nach meinem Wissensstand aus dem Gedächtnis, habe aktuell keinen Zugriff auf die GAD-Informationen):
Quicken und vermutlich andere Lexwareprodukte: benötigt die Daten in der ddbac und in der eigenen Konten-Datenbank, deshalb muss man manuell umstellen.
ALF-BanCo
aqbanking (gnucash etc.)
Moneyplex (Anleitung: http://wiki.matrica.com/index.php/VR_Bank_Anmeldedaten )

Wenn Konten oder Berechtigungen fehlen, kann nur die Bank helfen! Dann in dringenden Fällen die Bank informieren und die alten Daten wieder eintragen und mit der Umstellung warten, bis die Berechtigungen stimmen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Fritzlar
Beiträge: 150
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: GAD-Banken: Kontenberechtigungen und VR-Kennung

 · 
Gepostet: 13.07.2014 - 13:18 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von Raimund Sichmann

Die nächste Umstellungs-Stufe startet nun im Juli:


Es wundert mich das die Umstellungen "häppchenweise" erfolgen.
Bei uns laufen die "Geht-Nicht-Mehr"-Meldungen ca. im 3-Tages-Rhythmus auf. (ohne Vorankündigung)

Ein Anwender z.B. hat Konten bei der VR-Bank Aachen und der Aachener Bank.
Eine umgestellt, eine nicht.

Zitat geschrieben von Raimund Sichmann

Wenn Konten oder Berechtigungen fehlen, kann nur die Bank helfen! Dann in dringenden Fällen die Bank informieren und die alten Daten wieder eintragen und mit der Umstellung warten, bis die Berechtigungen stimmen.


Funkt bei unseren Anwendern dann wieder wenn die VRK-Kennung verwendet wird, und die Kundenkennung entfernt wird.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 46
Beiträge: 5413
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: GAD-Banken: Kontenberechtigungen und VR-Kennung

 · 
Gepostet: 13.07.2014 - 20:37 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von kontex

Zitat geschrieben von Raimund Sichmann

Die nächste Umstellungs-Stufe startet nun im Juli:


Es wundert mich das die Umstellungen "häppchenweise" erfolgen.

Die Umstellung kann nur häppchenweise funktionieren. Die zentrale Hotline des Rechenzentrums ist sicherlich nicht in der Lage, den Support zu bewältigen, wenn 450 Banken gleichzeitig umstellen und eine Bank alleine, ohne Unterstützung der zentralen Hotline muss personell schon sehr gut aufgestellt sein, damit das läuft.

So mit dem Häppchenweise, ist das für alle viel entspannter.

Viele Grüße

Holger
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7464
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: GAD-Banken: Kontenberechtigungen und VR-Kennung

 · 
Gepostet: 13.07.2014 - 21:45 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von kontex

Funkt bei unseren Anwendern dann wieder wenn die VRK-Kennung verwendet wird, und die Kundenkennung entfernt wird.

die VRK kann in beide Felder. (edit: bei PIN und TAN, bei Signaturdatei nur in "Kunden-ID" (heisst auch "Kd-Kennung")
Wenn sämtliche Programme den Rückmeldecode 3072 unterstützen würden, wäre es sehr viel entspannter, ist ja auch kein Hexenwerk. Die ganze Aktion ist ja lange angekündigt und war für Oktober 2013 geplant.

Gruß
Raimund
nochmal edit: Signaturdateien werden Kundenweise umgestellt: Immer wenn etwas "neues" dazu kommt.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7464
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: GAD-Banken: Kontenberechtigungen und VR-Kennung

 · 
Gepostet: 20.07.2014 - 14:16 Uhr  ·  #8
nach knapp drei Wochen Umstellungsphase:
a) FinTS mit PIN & TAN: Es klappt nicht, wenn bereits vor der Umstellung irgendetwas falsches in dem Feld Kunden-ID (zweites Feld) steht, also z.B. ein Alias, die Kontonummer oder eben nicht die VR-Kennung.

Nochmal, damit es hier auch steht: Die VR-Kennung muss bei PIN&TAN in beide Zugangs-Felder hinein, vollständig, also mit VRK und mit allen Ziffern.

b) Wenn Kontenberechtigungen nicht funktionieren:
Testen, welche Konten nach der Anmeldung im Onlinebanking (mit VRK anmelden!) sichtbar sind. Fehlen hier Konten, dann muss dies die Bank freischalten. Für PIN&TAN Nutzer könnte schon eine Postkorbnachricht an die/den Berater/in genügen, ala "bitte überprüfen Sie die Kontenberechtigung meiner VR-Kennung mit Endnummer xxx und schalten Sie bitte alle Konten frei".

c) wenn zu viele Konten erscheinen oder Konten unerwünscht sind:
Die Bank kann erst mit Einsatz der VR-Kennung die Kontenberechtigung steuern. Es kann also sinnvoll sein, eine zweite VR-Kennung zu beantragen, um Konten zu separieren. Auch dies muss die Bank erledigen.

Gruß
Raimund
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7464
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: GAD-Banken: Kontenberechtigungen und VR-Kennung

 · 
Gepostet: 27.08.2014 - 08:20 Uhr  ·  #9
So sieht nun die Rückmeldung aus, wenn die Anmeldung über Kundennummer/Kontonummer abgeschaltet ist:

HIRMG (9800) Dialog abgebrochen (TRE) ()
HIRMG (9150) Anmeldung nur noch mit Alias oder VR-Kennung zulässig (TRP) ()
HIRMG (9340) Auftrag abgelehnt. (TRE) ()

Ich empfehle eher, die VR-Kennung und nicht den Alias zu verwenden (VRK komplett mit allen 16 Ziffern), um eine weitere Fehlerquelle zu vermeiden.

Gruß
Raimund
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7464
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: GAD-Banken: Kontenberechtigungen und VR-Kennung

 · 
Gepostet: 28.08.2014 - 08:10 Uhr  ·  #10
Folgende Meldung kommt, wenn die alte Kombination Kundennummer (Feld Kundennummer) und VR-Kennung (Feld Kunden_ID) verwendet wird:
Die eingegebenen Daten sind fehlerhaft. Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben. (B2 (9010)
Auftrag abgelehnt. (TRE) (9340)
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3338
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: GAD-Banken: Kontenberechtigungen und VR-Kennung

 · 
Gepostet: 16.09.2014 - 07:11 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von Raimund Sichmann
Folgende Meldung kommt, wenn die alte Kombination Kundennummer (Feld Kundennummer) und VR-Kennung (Feld Kunden_ID) verwendet wird:

Hab bei dieser Kombi noch eine Zeile mit 9800 zusätzlich gesehen. Sieht ganz vollständig dann so aus:

Code
9800 / Dialog abgebrochen (TRE)
9010 / Die eingegebenen Daten sind fehlerhaft. Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben. (B2
9340 / Auftrag abgelehnt. (TRE)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0