IBAN-Only-Pain-Format

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 22
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

IBAN-Only-Pain-Format

 · 
Gepostet: 21.01.2015 - 11:26 Uhr  ·  #1
Hallo,

ich verwalte meine Bankkontakte mit Outbank DE. Nun ist es so, dass ein Bankkontakt (BLZ 50400000) in Outbank keine SEPA-Geschäftsfälle anbietet. Dauerauftragsverwaltung geht überhaupt nicht (weder anzeigen, anlegen oder ändern) und Überweisungen sind nur konventionell möglich (BLZ und KTO-Nr.).

Der Support teilte mir mit, dass die Bank bereits mit dem "neuen" IBAN-Only-Pain-Format arbeitet. Das "alte" Format wird nicht mehr angeboten.

Kann mir einer der ZV-Experten hier erklären, was an dem neuen Format so anders ist? IBAN-Only Überweisungen sind auch heute schon mit meinem Sparkassen- und DKB-Konto möglich.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 46
Beiträge: 5394
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: IBAN-Only-Pain-Format

 · 
Gepostet: 21.01.2015 - 13:01 Uhr  ·  #2
Hallo Onlinebanker#1,

das Format ist nicht neu, sondern ist gültig seit Anfang November 2013. Das Format ist auch nicht IBAN-Only, sondern der BIC ist dort optional.
Je nachdem, ob es Lastschriften oder Überweisungen sind, können der Zweig, in der der BIC steht einfach weggelassen werden, oder es muss ein Alternativzweig eingefügt werden.
Nutzt man die Option den BIC weg lassen zu können nicht, ist das Format identisch mit der vorherigen Version aus November 2012. lediglich die Nummer wurde in der Mitte um eins erhöht. Sprich aus 001.002.03 wurde 001.003.03 bei der Überweisung und bei der Lastschrift wurde aus 008.002.02 statt dessen 008.003.02

Viele Grüße

Holger
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 23
Dabei seit: 12 / 2013
Betreff:

Re: IBAN-Only-Pain-Format

 · 
Gepostet: 19.01.2016 - 15:57 Uhr  ·  #3
Heißt das also daß bei Lastschriften pain 008.003.02 generell nicht weggelassen werden kann sondern immer Zweig Othr mit NOTPROVIDED geschickt werden muss ?
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: das Tor zur Welt
Beiträge: 70
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: IBAN-Only-Pain-Format

 · 
Gepostet: 20.01.2016 - 10:45 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von powerotto_007

Heißt das also daß bei Lastschriften pain 008.003.02 generell nicht weggelassen werden kann sondern immer Zweig Othr mit NOTPROVIDED geschickt werden muss ?


Moin,

ja, so ist das (jedenfalls habe ich das so verstanden 8-) ).

Bei Lastschriften muss sowohl beim Auftraggeber (Cdtr) als auch beim Zahlungspflichtigen (Dbtr) immer die "...Agt"-Struktur angegeben werden und kann dann entweder den <BIC>XXXXXXXXXXX</BIC> enthalten oder <Othr><Id>NOTPROVIDED</Id></Othr>
.
Code

...
...
    <CdtrAgt>
        <FinInstnId>
            <BIC></BIC>              {ODER
            <Othr>                    ODER}
                <Id></Id>            <!-- Fester Wert "NOTPROVIDED" -->
            </Othr>
        </FinInstnId>
    </CdtrAgt>
...
...
    <DbtrAgt>
        <FinInstnId>
            <BIC></BIC>              {ODER
            <Othr>                    ODER}
                <Id></Id>            <!-- Fester Wert "NOTPROVIDED" -->
            </Othr>
        </FinInstnId>
    </DbtrAgt>
...
...


Bei Überweisungen muss die "...Agt"-Struktur beim Auftraggeber (Dbtr) immer angegeben sein und dann entweder den <BIC>XXXXXXXXXXX</BIC> oder <Othr><Id>NOTPROVIDED</Id></Othr> enthalten,
beim Zahlungsempfänger (Cdtr) kann die "...Agt"-Struktur dagegen komplett entfallen. Wenn sie angegeben wird, darf sie dann aber nur den <BIC>XXXXXXXXXXX</BIC> enthalten!

Das gilt nur für Aufträge die gemäß DFÜ-Abkommen Version 2.7 und später erstellt wurden, also pain.008.003.02 (Lastschriften) und pain.001.003.03 (Überweisungen)!
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 23
Dabei seit: 12 / 2013
Betreff:

Re: IBAN-Only-Pain-Format

 · 
Gepostet: 21.01.2016 - 11:15 Uhr  ·  #5
Genau so habe ich das auch verstanden !

Danke für die Ausführung
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0