Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 48
Beiträge: 5859
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 30.12.2014 - 11:28 Uhr  ·  #1
Hallo Heinz Georg,

Methoden gibt es dafür ja. Diverse Unternehmen haben sich darauf spezialisiert, solche Dinge einzuscannen und dann über Texterkennungssoftware entsprechende Datensätze zu erstellen. Lohnt sich für einen Verein nur leider nicht.

Ansonsten : Ja mein Traumjob wäre das auch nicht. Aber es scheint nicht jeder das so zu sehen. Immerhin gibt es dafür ja sogar einen eigenen Beruf: Datentypist

Viele Grüße

Holger
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7
Dabei seit: 12 / 2014
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 30.12.2014 - 12:00 Uhr  ·  #2
Hallo Holger,
kennst Du die Namen der Software? Das mit dem Rechnungsstandart unserer Regierung habe ich nochmal nachgeschaut, das ganze heist Zugpferd- bin mal gespannt, vor welchen Karren wir da gespannt werden ;-) - Aber anscheinend soll dann alles automatisch passieren können und wir alle viel Geld sparen - nachdem wir Unsummen für Software ausgegeben haben, die solche Rechnungen lesen kann... bzw. irgendwer muss die Rechnungen da auch erstmal erstellen- wie das geht weiß ja auch noch keiner, habe zumindest noch nichts davon gehört.

Ich geh jetzt auf jeden Fall erstmal zum Skifahren und kümmere mich im neuen Jahr wieder um das Thema..

Viele Grüße

Heinz-Georg
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 82
Dabei seit: 02 / 2006
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 30.12.2014 - 12:23 Uhr  ·  #3
Hallo Heinz-Georg,

Zitat
kennst Du die Namen der Software?

Da gibt es einige. Schau Dich mal unter Archivierungs- bzw. OCR-Software um. Da spielst Du aber in einen finanziellen Liga, die ein Verein wahrscheinlich nicht stemmen kann.

Zitat
das ganze heist Zugpferd

Das heißt ZUGFeRD. Die elektronische Rechnung enthält ein menschenlesbares Pdf-Dokument und eine maschinenlesbare XML-Datei.
Aber: werden die Geschäftspartner, die Dir die Rechnungen heute als Papier schicken, zu den ersten gehören, die daran teilnehmen ?
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5475
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 30.12.2014 - 15:15 Uhr  ·  #4
@Heinz-Georg
deine Anfrage sind evtl. mehrere Schritte

a.) in welcher Qualität liegen die Anhänge/PDF vor:
a1.) als truepdf (also direkt von den Unternehmen wo ein Copy aus der PDF erfolgen kann)
a2.) als scan (mit 300 dpi)
a3.) als scan, welche jedoch mit OCR-Erkennung bearbeitet/abgespeichert wurde.
a4.) als PDF/A-3 (inkl. xml) - ZUGFeRD - einheitliches Format für elektronische Rechnungen. - http://onlinebanking-forum.de/forum/topic.php?t=17238

Rechnungen inkl. Zahlschein?
Anzahl der RG pro Monat
wird DATEV verwendet?
von wem werden die Rechnungen übersandt, wenn die ausschließlich Mitglieder machen, auf Grundlage von a2.) evtl. "einspannen" - Outsourcing/Vorerfassung?
welche Hardware ist vorhanden, evtl. Smartphones?


aktuell steht ZUGFeRD und SEPA-QR-Code** (in Deutschland auch unter girocode http://onlinebanking-forum.de/forum/topic.php?t=16622 bekannt) noch in den Kinderschuhe - die Lieferanten sollten daher auf diese Möglichkeit aktiv drauf hingewiesen werden. **diesen können schon viele Onlinebanking-Apps verarbeiten

Bis dahin muss auf alternative-/Übergangs-Methoden verwiesen werden.
Apps die Zahlungsscheine (+teilweise Rechnungen) verarbeiten können:
ginipay = http://onlinebanking-forum.de/forum/topic.php?t=16577 - siehe auch unten epost Kooperation (=als Webservice)
organize me = https://itunes.apple.com/de/app/organize.me/id818586986 (Ein Unternehmen der TOMORROW FOCUS AG) klack
finanzblick Überweisungs-App = https://itunes.apple.com/de/ap…d908917952 (buhl) https://www.finanzblick.de/beg…erweisung/
outbank = https://itunes.apple.com/de/app/id775678532 (Stoeger IT)

oder als Webservices
Deutsche Post - epost - bietet in Kooperation mit ginipay - http://www.epost.de/privatkunden/epost.html#zahlung - kostenlose Verwaltung, Erkennung und Onlinebanking-Modul
DATEV Unternehmen Online - über einen Steuerberater zu bestellen

Wenn es sich um a1 o. a3 handelt, dh ein copy möglich wäre, so können div. Programm wie Starmoney die Daten "automatisiert" den richtigen Bereichen zuordnen.
bspw. Starmoney 9 - Neu > SEPA-Überweisung > Übernahme oder SEPA > Überweisung > Neu > Übernahme
sehe gerade, dass ja VR-NetWorld als Software vorhanden

OCR-Tools gibt es einige, ein copy von einem Bereich mit guter Qualität geht ua. über Abbyy Screenshot Reader - hier ein Aktionslink

Evtl. wäre auch der CIB SEPArator noch eine Möglichkeit - https://www.cib.de/de/news/ein…rator.html bzw. http://sepa.tools/
hier wird OCR durchgeführt bzw. nach Markierung den Bereichen zugewiesen und abschließend eine Datei für den Import in ein Bankingprogramm erstellt.


sobald weitere Informationen vorhanden/geliefert werden :-) , kann die Empfehlung evtl weiter eingegrenzt werden
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5475
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 06.01.2015 - 09:15 Uhr  ·  #5
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7
Dabei seit: 12 / 2014
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 07.01.2015 - 15:52 Uhr  ·  #6
Hallo infoman,

den Cib Separator hab ich mir jetzt mal angeschaut (Skiurlaub ist ja leider schon wieder vorbei), sieht ganz gut aus. Schaut so aus, als ob der kostenlos wäre wenn man nicht mehr als 2 Überweisungen gleichzeitig macht. Ich lade mir den mal runter und berichte hier dann mehr.

Zu Deinen Fragen:
- Es sind sowohl Rechnungen per Email, also PDFs, als auch eingescannte Papierrechnungen (DPI Anzahl kann ich hier beliebig einstellen).
- ZUGFeRD (Danke @katjah) Rechnungen habe ich bisher keine bekommen, aber das sind ja soweit ich das jetzt verstanden habe auch nur aufgebohrte PDFs - also es müssten alle Informationen auch im PDF vorhanden sein nehme ich an...
- Ab und an ist auch mal ein Zahlschein dabei
- 10-15 Rechnungen im Monat und 2x im Jahr ca 20-30 auf einmal
- Kein Datev
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5475
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 08.01.2015 - 09:31 Uhr  ·  #7
in Sachen ZUGFeRD:
der Versand derartiger Rechnungen, wird wie o.e. beim Endkunden noch ein bisschen dauern, da die Entwickler die Programme usw. aktuell erst anpassen.
Die Verarbeitung/Auslesen der .xml-Datei kann später sodann bspw. auch von dem og. CIB SEPArator vorgenommen werden.

zu "nur aufgebohrte PDFs", kann man so nicht ganz stehen lassen.
eine PDF ist lediglich ein Container, vergleichbar mit Video-Dateien im mkv-Format, was jedoch auch direkt bei den von die genannten PDFs erkennbar ist, denn ein gescannte Rechnung ist lediglich als jpg/tif in einer PDF "verpackt", erst die Nachbearbeitung durch OCR-Programm macht ein copy möglich - hierfür ist jedoch eine gewisse Basis-Qualität zwingend notwendig, dh. in jedem Fall fehlerbehaftet.
Wenn eine truepdf (vergleichbar mit einem Editor/Word-Datei) jedoch vorhanden ist, so kann die Schrift 1:1 übernommen/ausgelesen und weiter verarbeitet werden.
Dh. eine PDF/A-3-Datei (ZUGFeRD) aus einer vorhandenen pdf zu generieren ist fehlerbehaftet bzw. bedarf manueller Nacharbeit bzw. einer Maske/Schablone um die richtigen Bereiche zuzuordnen, wobei hingegen eine Generierung direkt bei der Rechnungserstellung (WaWi/Buha) einfach und korrekt ist.
Die sodann in beiden Fällen erzeugt PDF, besteht aus einer herkömmlichen PDF inkl. einer eingebetteten .xml-Datei, welche eine automatische Verarbeitung zulässt.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7
Dabei seit: 12 / 2014
Betreff:

Frage zu ZUGFeRD und erste Ergebnisse im Test von Separator software

 · 
Gepostet: 08.01.2015 - 15:21 Uhr  ·  #8
@infoman: Bedeutet deine Aussage: "Dh. eine PDF/A-3-Datei (ZUGFeRD) aus einer vorhandenen pdf zu generieren ist fehlerbehaftet bzw. bedarf manueller Nacharbeit bzw. einer Maske/Schablone um die richtigen Bereiche zuzuordnen, wobei hingegen eine Generierung direkt bei der Rechnungserstellung (WaWi/Buha) einfach und korrekt ist. " nicht einfach, dass es keinen Sinn macht aus einem durchsuchbaren PDF ein ZUGFERD zu machen? So klingt das nämlich. Entweder ich bekomme schon eine eRechnung in dem Format oder eben nicht. Also ist doch hier alleinig der Rechnungssteller verantwortlich. Weil wenn ich was an der Originalrechnung ändere ist es doch kein Original mehr oder?

Zum CIB separator: Wie versprochen, habe ich den getestet. Schaut bislang ganz gut aus. Habe jedoch keine einzige ZUGFERD Rechnung gehabt sondern nur eingescannte und PDFs via Email (Hier hast Du wohl Recht bzgl. der Ankunft der neuen Technik beim Endkunden). Hibiscus frisst die Dateien auch anstandslos (mümmel mümmel). Gut wäre jetzt noch, wenn man in dem Programm das Ausführungsdatum noch ändern könnte, bislang ist das nicht möglich (Feld ist deaktiviert). Ich warte jetzt mal ab, ob alle 11 Überweisungen durchgehen (sehe ich ja spätestes morgen oder am Montag).

Hast Du das auch schon ausprobiert infoman?
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5475
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 08.01.2015 - 16:54 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von Heinz-Georg
dass es keinen Sinn macht aus einem durchsuchbaren PDF ein ZUGFERD zu machen? So klingt das nämlich.

für Endkunden ist dies so korrekt :D
wenn jedoch ein Rechnungssteller aktuell keine Möglichkeit hat, aus dem "ursprünglichen Programm" heraus eine ZUGFeRD-Datei zu erzeugen, hat er die Möglichkeit über Drittprogramme (Schablonen/Excel-Dateien) o.ä. diese in mehreren Schritten zu erstellen - was logischerweise nach erstmaliger Konfiguration automatisiert abläuft.

Zitat geschrieben von Heinz-Georg
Weil wenn ich was an der Originalrechnung ändere ist es doch kein Original mehr oder?

Eine digitale Signatur ist bei Rechnungen nicht mehr notwendig, was Änderung an pdfs grundsätzlich möglich macht
jedoch wird an der "Textfassung" (Rechnung) nichts geändert, sondern lediglich eine .xml-Datei wird dem "PDF-Container" zusätzlich hinzugefügt.
aber die Details (steuerlich&rechtlich) würden teilweise zuweit führen. Seite 4 (des weiteren siehe dortigen header Seite 1-3)

Ich hab meine Ausführungen nur gemacht, da du explizit am Anfang des postings nachgefragt hast
(und das "aufbohren" zwar stimmt, aber nicht ganz so easy ist)



Zitat
Zum CIB SEPArator: Wie versprochen, habe ich den getestet. Schaut bislang ganz gut aus. Habe jedoch keine einzige ZUGFeRD Rechnung gehabt sondern nur eingescannte und PDFs via Email (Hier hast Du wohl Recht bzgl. der Ankunft der neuen Technik beim Endkunden).

(Hinweis: Änderung an Eigennamen hab ich im Zitat (korrigiert/) vorgenommen und unterstrichen)

Der Test zeigt jedoch auch, dass das Teil einfach vom handling ist und deine Frau somit zukünftig nichts mehr zu tun hat, da du dir den Spass nicht entgehen lässt es schnell selbst zu machen :D
(was ja dein ursprüngliches Ansinnen war)

Zitat
Hibiscus frisst die Dateien auch anstandslos (mümmel mümmel). Gut wäre jetzt noch, wenn man in dem Programm das Ausführungsdatum noch ändern könnte, bislang ist das nicht möglich (Feld ist deaktiviert). Ich warte jetzt mal ab, ob alle 11 Überweisungen durchgehen (sehe ich ja spätestes morgen oder am Montag).

sobald die Daten in ein Onlinebanking-Programm importiert sind, übernimmt dies ja die Oberhand/Weiterverarbeitung, dh. dort müssten ja jegliche Änderung (inkl. Ausführungsdatum) machbar sein.
sprich bis "(mümmel mümmel)" ist es ein CIB SEPArator-"Problem", danach ein Onlinebanking-"Problem"

wobei warum Hibiscus (das ist im Video nur exemplarisch*), wolltest du nicht VR-NetWorld verwenden?
Zitat
* FAQ von sepa.tools - Die von CIB SEPArator exportierten Überweisungsdaten können Sie in zahlreiche Programme übernehmen.
Beispiele: StarMoney, StarMoney Business, ALF-BanCo 5 Profi, VR-Net World und die Open-Source-Software Hibiscus, sowie alle anderen Banking-Programme, die den SEPA-XML-Import anbieten.


Zitat
Hast Du das auch schon ausprobiert infoman?

wenn du CIB SEPArator meinst, klar doch
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7
Dabei seit: 12 / 2014
Betreff:

DANKE!

 · 
Gepostet: 12.01.2015 - 10:41 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von infoman



Evtl. wäre auch der CIB SEPArator noch eine Möglichkeit - https://www.cib.de/de/news/ein…rator.html bzw. http://sepa.tools/
hier wird OCR durchgeführt bzw. nach Markierung den Bereichen zugewiesen und abschließend eine Datei für den Import in ein Bankingprogramm erstellt.



Hallo Infoman,
vielen Dank nochmals für Deinen Tipp für den CIB SEPArator (den schreib ich jetzt auch richtig O-) )!
Ich hatte ja versprochen ich melde mich wenn die Buchungen durch sind.. et voila: Die Überweisungen sind alle durchgelaufen, alles hat prima geklappt, keine Beanstandungen etc... Ab sofort fest bei mir (und meiner Frau :whistle: ) in Verwendung!
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5475
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 12.01.2015 - 11:59 Uhr  ·  #11
Danke für das Feedback
freut mich zu hören, denn das Produkt von CIB ist ja relativ neu und genau hier liegt aber auch noch ein interessanter Punkt, denn (weitere) Verbesserungen dürften in Kürze folgen. bspw. Deep Learning usw.

was mir aber auch eingefallen ist, dadurch dass das handling ja einfach ist, können die "Mitglieder/Einreicher ** " evtl. die Rechnung + xml dir zur Verfügung stellen. - nur als Idee des Outsourcing
** die müsste ja nur selbst das Produkt installieren und hätten evtl. auch privat sodann den Vorteil hieraus.

nun aber viel Spass damit und man liest sich
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7
Dabei seit: 12 / 2014
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 12.01.2015 - 15:37 Uhr  ·  #12
Deep Learning? Klingt nach Deep Space Nine bzw. Science Fiction.. Anyway- Meinst du, das ich mir die xml Daten von meinen Mitgliedern schicken lassen soll? hm, muss ich mir überlegen, denn dann muss ich ja zuerst die xml einlesen und dann prüfen ob die Daten von Ihnen korrekt erfasst wurden. Da mach ich das glaube ich schneller selbst.. aber mal sehen, kommt Zeit- kommt ne neue Idee- Danke für deine!
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5475
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 12.01.2015 - 18:13 Uhr  ·  #13
Deep Learning ist die bessere Erkennung der Felderzuweisung usw.
das CIB-Team ist sehr aufgeschlossen und hat ja alleine glaub im November/Dezember 4 Updates heraus gebracht - müsste ich aber nochmal nachschauen (wobei dies ja auch nicht so wichtig ist)

das mit dem Outsourcing war ja nur eine Idee, muss ja nicht - einfach schauen wie du den besten workflow hast
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5475
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 19.01.2015 - 19:11 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von Heinz-Georg
Gut wäre jetzt noch, wenn man in dem Programm das Ausführungsdatum noch ändern könnte, bislang ist das nicht möglich (Feld ist deaktiviert).

seit Version 1.1.0 - 15.01.2015 - ist es direkt bei der Erstellung möglich (lt. Spezifikation jedoch max. 15 Tage in die Zukunft)
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5475
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 13.02.2015 - 09:16 Uhr  ·  #15
Version 1.2.1 - Veröffentlicht 11.02.2015
Zitat
u.a. Unterstützung von SEPA-QR-Codes (EPC069-12/GiroCode und BezahlCode)

(wenn automatisches Update nicht funktioniert, von Homepage neu laden und drüber installieren - Einstellungen bleiben erhalten)
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 25
Dabei seit: 10 / 2014
Betreff:

CIB SEPArator - auch für Lastschriften?

 · 
Gepostet: 29.03.2016 - 12:19 Uhr  ·  #16
Hallo,

ich bin auf diesen Thread gestoßen, weil ich eigentlich mehr Infos zu Girocode wollte. Insbesondere auch weil ich a) meine Daten am PC und nicht mit dem Smartphone erfasse, und weil er b) von meiner Bank noch gar nicht unterstützt wird, und die IBANs halt doch schrecklich lang sind.

Nach ein paar Testerfassungen mit CIB-SEPArator habe ich beschlossen, das Tool künftig regelmäßig zur Erfassung von Überweisungsdaten zu verwenden. Sowohl bei PDFs mit Textinhalt als auch solchen, die nur gescannt waren, hat es sauber funktioniert. Dort, wo eine falsche Textpassage ausgewählt war, kann man ja leicht die richtige markieren.

Gibt es in der kostenpflichtigen Version auch die Möglichkeit, aus den von mir erstellten Rechnungen (Word-Datei bzw. daraus generierte PDF) heraus SEPA-Basis-Lastschriften zu generieren?

Gruß,

Wein-Franke
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5475
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 29.03.2016 - 14:14 Uhr  ·  #17
vielleicht schilderst du mal genauer was du machen möchtest, denn irgendwie werde ich aus deiner Anfrage nicht ganz schlau.

Girocode ist bankenunabhängig
es kommt lediglich auf die verwendeten Programme (bspw. Shopsoftware/Rechnungserstellung/Buchhaltungsprogramm oder entsprechende Apps) an

- auf der einen Seite die Erstellung, also bei der Rechnungsschreibung
- auf der anderen Seite bei Erhalt/Weiterverarbeitung von Lieferanten usw.

//edit:
vielleicht solltest einen separaten Thread eröffnen
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 25
Dabei seit: 10 / 2014
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 30.03.2016 - 16:33 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von infoman

vielleicht solltest einen separaten Thread eröffnen


Sorry, ich habe gerade erst entdeckt, dass sich der Thread in einem Forum über VR-Networld befindet. Ist wohl besser, ich suche den richtigen Platz.

Grüße,

Wein-Franke
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 48
Beiträge: 5859
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: Erfahrung mit automatischem auslesen von IBAN, BIC etc.?

 · 
Gepostet: 30.03.2016 - 19:09 Uhr  ·  #19
So, habe den Thread mal geteilt und ins allgemeine Forum verschoben
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 25
Dabei seit: 10 / 2014
Betreff:

CIB-SEPARATOR auch für Lastschriften?

 · 
Gepostet: 31.03.2016 - 10:13 Uhr  ·  #20
@Holger Fischer:Danke für die Korrektur! Nachdem der Thread verschoben wurde, schreibe ich nun doch hier weiter.

@Infoman: Mag sein, dass mein Post verwirrend war, weil er zwei verschiedene Themen beinhaltet. Noch mal der Reihe nach:

A) Girocode
Ich war ursprünglich auf der Suche nach Infos zu GiroCode, als ich auf diesen Thread stieß. Mit GiroCode treten allerdings die Probleme auf, dass 1.) noch viele der eingehenden Rechnungen diesen QR-Code gar nicht haben, und 2.) meine Bank (DKB) keine Apps anbietet, mit denen ich ihn lesen könnte. Und in Verbindung mit meinem Onlinebankingprogramm WinData habe ich auch noch keine Möglichkeit gefunden, diese Daten am PC einzulesen. Um 3.) den GiroCode auch auf meine ausgehenden Rechnungen zu bringen, bräuchte ich eine andere Buchhaltungssoftware oder evtl. wohl eine kostenpflichtige Nachbearbeitung meiner Rechnungen.

Deshalb ist die Option GiroCode für mich erst einmal "gestorben" und ich habe mich dem ebenfalls in dem Thread beschriebenen
B) CIB SEPArator
zugewandt, mit dem man die für den Zahlungsauftrag relevanten Daten aus einer Rechnung, egal ob als PDF erhalten oder eingescannt, relativ einfach herausfiltern und dann zur Verarbeitung in Onlinebanking-Programme als xml importieren kann. Nach den ersten Tests stellte sich mir dann die Frage, ob ich damit aus ausgehenden Rechnungen, die ich selbst erstelle, auch SEPA-Basislastschriften in mein WinData übertragen kann. Bisher tippe ich eben die Rechnungsdaten nochmal manuell in das Onlinebankingprogramm ab, weil ich bei meinem Rechnungsprogramm bisher keine geeignete Schnittstelle zu Windata gefunden habe. (Das Lastschriftmandat liegt mir bei Abbuchungen von den Zahlungspflichtigen natürlich vor.) Vor Jahren passierte es mir dabei einmal, dass wegen eines fehlenden Kommas aus 180,00 € 18000 € wurden... [ups].

Gibt es also in der kostenpflichtigen Lizenz von CIB SEPArator neben der Generierung von Überweisungsaufträgen auch die Möglichkeit Basis-Lastschriften einzureichen?

Grüße,

Wein-Franke

P.S.: Die Erfassung von Aufträgen mit CIB-SEPArator aus Rechnungen klappte bei meinen Versuchen mit klassischen Laserdruck-Rechnungen uach mit dem Scanner überraschend gut. Gestern erhielt ich aber auch zwei Rechnungen, die wohl wegen der Verwendung von Durchschreibsätzen noch mit alten Nadeldruckern erstellt waren. Hier kommt man nicht umhin nahezu jeden Eintrag zu korrigieren. Die Daten, die aber auf den Druckerei-Rechnungsformularen bereits vorgedruckt waren, wurden auch hier sauber erfasst. Insbesondere die ellenlange und meist nicht einmal untergliederte IBAN. Insofern war auch dort mein Ausgangsproblem, nämlich die fehlerfreie Übernahme der IBAN gelöst.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0