Achtung Spammails zu Kreditkarte im Umlauf

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 6
Dabei seit: 02 / 2016
Betreff:

Achtung Spammails zu Kreditkarte im Umlauf

 · 
Gepostet: 09.08.2016 - 10:51 Uhr  ·  #1
Hallo Leute,

hahtte vor einigen Tagen eine Mail bekommen, dass meine Kreditkarte gesperrt sei. Ich sollte innerhalb 24 Stunden 49€ zahlen, damit die wieder freigegeben wird. Das solltet ihr natürlich nicht machen. Die Mail sieht wirklich täuschend echt aus, aber ich glaube keine Kreditkartenfirma würde es dir per Mail mitteilen.

Wollte euch nur warnen.

VG
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3486
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Achtung Spammails zu Kreditkarte im Umlauf

 · 
Gepostet: 09.08.2016 - 11:46 Uhr  ·  #2
das gibt es aber "täglich" und nicht nur von den pseudo-KK-Unternehmen, sondern auch von Banken und DHL o.ä. (ja auch DHL - Paket)
je nach Mail-Anbieter sollte man dort als Phishing melden bzw. im eignen Mail-Programm auch entsprechend markieren und somit nach Spam verschieben.

das Layout ist wirklich "fast" 1:1
wenn man jedoch die Absender-Mail anschaut, des weiteren über die URLs mit der Maus drüber führt (nicht klickern) sieht man es auch.

Des weiteren werden solche Mails sofort, wie o.e. bearbeitet/entsorgt, im Zweifel klicker ich mich direkt über meine Favoriten bei dem Anbieter ein, denn dann müsste ja auch ein popup kommen
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 06 / 2017
Betreff:

Re: Achtung Spammails zu Kreditkarte im Umlauf

 · 
Gepostet: 23.06.2017 - 10:38 Uhr  ·  #3
Danke für deinen Beitrag! Ich bekomme ähnliche Mails tagtäglich von PayPal o.ä. Online-Bezahlungsdiensten. Sobald man auf diese klickt, hat man einen schönen Trojaner auf dem PC und alle Daten sind bei einer Person, die diese nicht haben sollte.

AUF KEINEN FALL ANKLICKEN!!! :bandit:
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 19
Dabei seit: 04 / 2014
Betreff:

Re: Achtung Spammails zu Kreditkarte im Umlauf

 · 
Gepostet: 26.06.2017 - 14:36 Uhr  ·  #4
Da dieser Thread (auf unnötige Weise) gepusht wurde möchte ich noch eine kleine Ergänzung hierzu vornehmen:

Zitat geschrieben von infoman

das Layout ist wirklich "fast" 1:1
wenn man jedoch die Absender-Mail anschaut, des weiteren über die URLs mit der Maus drüber führt (nicht klickern) sieht man es auch.


Das war mal so, ist aber leider nicht immer der Fall, mittlerweile wird der Absender auch gerne verschleiert, dann kommt die Mail zwar von ichbineintrojaner@virus.ru aber im Absender steht bei Mouse-Over oder in den Details schön eine existente Mail-Adresse der Bank, der Post, von Amazon, oder, oder.....
Dieses Vorgehen nennt sich Spoofing.
Also wenn eine komische Mail kommt, der Absender aber passt, sollte man trotzdem misstrauisch sein.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0