FinTS: Abfrage des Depotbestandes

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen?

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 11 / 2016
Betreff:

FinTS: Abfrage des Depotbestandes

 · 
Gepostet: 24.06.2017 - 21:28 Uhr  ·  #1
Hallo Zusammen,

weiß jemand die Theorie, was genau wird benötigt um die Depotbestandabfrage per FinTS API bei einer Bank X selber zu realisieren?

Ich stelle mir folgendes vor:

die Bank X stellt mir den FinTs Server und die Zugangsdaten zur Verfügung,
ich benutze in meinem Progeamm die Zugangsdaten und die FinTS API Funktionen um die Bestandsabfrage zu machen.

Ist es so, wie ich mir vorstelle, oder ist es ein wenig komplexer? Was muss man noch beachten?

Vielen Dank Vorab.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7466
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: FinTS: Abfrage des Depotbestandes

 · 
Gepostet: 26.06.2017 - 08:18 Uhr  ·  #2
Hallo Student,
Zitat
ich benutze in meinem Progeamm die Zugangsdaten und die FinTS API Funktionen um die Bestandsabfrage zu machen.
Dazu benötigst du eine FinTS-Software, die von deinem eigenen Programm genutzt werden kann und die die Depot-Abrufe unterstützt. Die Auswahl dürfte nicht groß sein und dann muss ja auch die Weiterverarbeitung noch programmiert werden.
Was hast du denn genau vor? Für ein Hobbyprojekt scheint mir der Aufwand viel zu groß.
Gruß
Raimund
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 11 / 2016
Betreff:

Re: FinTS: Abfrage des Depotbestandes

 · 
Gepostet: 26.06.2017 - 19:54 Uhr  ·  #3
Hallo Raimund,

Meinst Du Subsembly API?

Das Ziel ist die bestehende WErtpapiere aus dem Depot auszulesen.

Oder ist es einfacher die Übertragung
direkt mit der Bank zu vereinbaren?

Danke
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7466
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: FinTS: Abfrage des Depotbestandes

 · 
Gepostet: 03.07.2017 - 17:46 Uhr  ·  #4
Sorry, ich hatte Urlaub und muss noch einige älter Nachrichten lesen.
Subsembly ist auch eine Möglichkeit, aber es gibt auch andere Programme, die Wertpapiere können. FinTS ist ja "nur" die Schnittstelle (und eine mögliche).
Willst du deine Lösung ausschließlich selbst nutzen und/oder hast du vor, ein Programm zu schreiben?
Die Frage ist dabei:
Geht es um mehrere, möglichst viele Banken? Es gibt eben Banken, die kein FinTS können und welche, die FinTS nicht für Depots anbieten.
Gruß
Raimund
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 46
Beiträge: 5413
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: FinTS: Abfrage des Depotbestandes

 · 
Gepostet: 04.07.2017 - 09:46 Uhr  ·  #5
Hallo Student,

irgendwie kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren, dass Du selber noch gar nicht wirklich weißt was Du wie willst.
Wenn Du Dir die Frage stellst, ob Du selber eine FinTS API hierfür entwickeln möchtest: Lass es - es sei denn dich interessiert es und der Weg und das damit gewonnene KnowHow ist das Ziel.
Wenn Du bestehende Komponenten nutzen möchtest wie die FinTS API von Subsembly, ddbac oder HBCI4Java hängt dein Auwfand davon ab, wie weit die Unterstützung in den entsprechenden Komponenten geht. Die Daten zu den Depots werden bei den meisten benötigten GVs in einem sogenannten MT Format übertragen. Sprich Du musst dich im zweifel fachlich und technisch mit dem Aufbau und den gelieferten Informationen auseinandersetzen um diese dann richtig aufbereiten zu können.
FinTS ist etwas völlig anderes als die bereits aufbereiteten Informationen in einem Onlinebanking/Onlinebrokering.

Viele Grüße

Holger
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0