Mehrere Sicherheitsverfahren zu gleichem/n Konto(s)

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Offenbach
Beiträge: 258
Dabei seit: 03 / 2012
Betreff:

Mehrere Sicherheitsverfahren zu gleichem/n Konto(s)

 · 
Gepostet: 15.02.2018 - 00:45 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen und hallo Olaf,

in manchen Dingen macht es einem die DKB wirklich nicht gerade einfach. Funktionalitäten der Webseite wie der frühere "ITAN-Status" verschwinden ohne Hinweis, und das Thema "URL des Bankservers" wurde hier ja sehr hilfreich besprochen.

Da der fehlende ITAN-Status einem außer manuellem Tracking keine Möglichkeit gibt, verbleibende ITANs zu wissen, habe ich mir zusätzlich zum cyberJack noch einen tanJack gekauft. Klingt nach Werbung, ist es aber nicht - so teuer, wie mein cyberJack war, und so "upgrade-fähig", wie er beworben wird, hätte ich mir schon gewünscht, dass der cyberJack die TAN-Generator-Spielerei noch nebenher mitmacht :-) Aber so teuer sind die reinen TAN-Generatoren wiederum zum Glück ja nicht.

Bisher habe ich in Hibiscus alles per Chipkarte gemacht, was bei der DKB geht. Über die Webseite, per ITAN, die bekannten DKB-Ausnahmen, Rücküberweisungen von der VISA-Karte etc.

Jetzt wollte ich den neuen tanJack auch mal in Hibiscus ausprobieren.

Es hat zunächst das Hibiscus-Wiki gebraucht um herauszufinden, dass chipTAN eine Unteroption zu "PIN/TAN" ist. Irgendwie hätte ich "chipTAN" naiv auch Richtung "Chipkartenleser" vermutet.

Neuen Bankzugang anlegen für PIN/TAN ist dann einfach, bzgl. aller Adressen etc. ist die Webseite der DKB im Fall chipTAN komplett.


ABER, Frage:

Ich habe festgestellt, dass ich als Attribut des Kontos das "Verfahren" einstellen kann. Erst wenn das von "Chipkartenleser" auf "PIN/TAN" umgestellt ist, kann der neue "Bank-Zugang" für chipTAN auf das existierende Konto zugreifen. Und umgekehrt. Eine Zuordnung von mehreren Verfahren zu einem Konto, oder das Leerlassen des "Verfahren" , um z.B. direkt vor der Transaktion nach dem Verfahren gefragt zu werden, sieht Hibiscus hier nicht vor, oder hab ich was übersehen?
Ist, bei mehreren Konten, ein ganz klein wenig unhandlich.

Was ich aber lustig finde ist, dass eine chipTAN-Überweisung "optisch" mit Hibiscus beim allerersten Mal fehlerfrei und schnell funktioniert hat.
Über die Webseite der DKB, gleicher Rechner, gleicher Monitor etc., klappt das "optisch" noch nicht. Der cyberJack sagt immer wieder "übertragen .....", um dann ein Segment vor Ende auf "warte auf Beginn" zurückzuspringen. Und dann irgendwann mit "Vorgang abgebrochen" aufzugeben.

Spannend, und natürlich ein dickes Lob an Olaf :-)
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3400
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Mehrere Sicherheitsverfahren zu gleichem/n Konto(s)

 · 
Gepostet: 15.02.2018 - 07:12 Uhr  ·  #2
Zitat geschrieben von Michael_OF
habe ich mir zusätzlich zum cyberJack noch einen tanJack gekauft. Klingt nach Werbung, ist es aber nicht - so teuer, wie mein cyberJack war, und so "upgrade-fähig"

hast du https://shop.reiner-sct.com/software/tanjack-easy probiert?

Zitat geschrieben von Michael_OF
Über die Webseite der DKB, gleicher Rechner, gleicher Monitor etc., klappt das "optisch" noch nicht. Der cyberJack sagt immer wieder "übertragen .....",

in welchem Browser?
sind Add-Ons aktiviert? (oder Antivirenprogramme)
ältere Hardware?
irgendetwas bremst evtl. den Flicker-Code aus bzw. er wird ungleichmäßig ausgegeben, dann kommt es zu der Fehlermeldung
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Leipzig
Homepage: willuhn.de/
Beiträge: 5897
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Mehrere Sicherheitsverfahren zu gleichem/n Konto(s)

 · 
Gepostet: 15.02.2018 - 11:04 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von Michael_OF

Ich habe festgestellt, dass ich als Attribut des Kontos das "Verfahren" einstellen kann. Erst wenn das von "Chipkartenleser" auf "PIN/TAN" umgestellt ist, kann der neue "Bank-Zugang" für chipTAN auf das existierende Konto zugreifen. Und umgekehrt. Eine Zuordnung von mehreren Verfahren zu einem Konto, oder das Leerlassen des "Verfahren" , um z.B. direkt vor der Transaktion nach dem Verfahren gefragt zu werden, sieht Hibiscus hier nicht vor, oder hab ich was übersehen?


Deine Annahmen sind korrekt. Es ist in Hibiscus in der Tat nicht vorgesehen, das zu verwendende Zugangsverfahren "on-the-fly" auszuwählen. Das laesst sich auch nicht ohne weiteres aendern, da sich viele Stellen im Code von Hibiscus darauf verlassen, dass das Zugangsverfahren fest im Konto hinterlegt ist. All diese Stellen muesste man dann so erweitern, dass sie interaktiv nach dem zu verwendenden Verfahren fragen. Das waere mit einigem Aufwand verbunden. Und ich bin nicht sicher, ob das in der Praxis wirklich eine relevante Zahl von Usern tatsaechlich brauchen wuerden. Normalerweise ist es ja schon so, dass man sich fuer ein Verfahren entscheidet und dieses dann verwendet.

Zitat geschrieben von Michael_OF

Was ich aber lustig finde ist, dass eine chipTAN-Überweisung "optisch" mit Hibiscus beim allerersten Mal fehlerfrei und schnell funktioniert hat.
Über die Webseite der DKB, gleicher Rechner, gleicher Monitor etc., klappt das "optisch" noch nicht.


Schoen zu hoeren, dass es auch mal in Hibiscus besser funktionieren kann als auf der Webseite ;)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0