Import - SEPA-Firmenlastschriftverfahren geht nicht 1 Werktag

 
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1
Dabei seit: 03 / 2018
Betreff:

Import - SEPA-Firmenlastschriftverfahren geht nicht 1 Werktag

 · 
Gepostet: 02.03.2018 - 11:34 Uhr  ·  #1
Hallo,

ich importiere eine SEPA-Firmenlastschrift Datei und kann diese nicht mit Ausführung von einem Werktag versenden. Ich muss 2 Werktage vorgeben.

Eine gleich aufgebaute Datei (ReqdColltnDt enthält das richtige Ausführungs-Datum) über die Webseite der Bank geht mit einem Werktag.

Wie löse ich das Problem?

Gruss
Otto
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 46
Beiträge: 5394
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: Import - SEPA-Firmenlastschriftverfahren geht nicht 1 Werktag

 · 
Gepostet: 02.03.2018 - 14:43 Uhr  ·  #2
Zitat geschrieben von otto1699

ich importiere eine SEPA-Firmenlastschrift Datei und kann diese nicht mit Ausführung von einem Werktag versenden. Ich muss 2 Werktage vorgeben.

Eine gleich aufgebaute Datei (ReqdColltnDt enthält das richtige Ausführungs-Datum) über die Webseite der Bank geht mit einem Werktag.

Wie löse ich das Problem?


Der eine Tag Vorlauf bezieht sich auf die Vorlage der Lastschrift bei der Bank. Wenn Du also morgen einziehen möchtest, muss die Bank ind er Lage sein, die Lastschrift heute noch zur der Bank des Schuldners zu bekommen.
Mit der Einführung von SEPA haben die meisten Banken mindestens einen Tag Vorlauf benötigt, um diese Lastschrift entsprechend bei der Bank rechtzeitig anbringen zu können. Damit das Kundenprodukt weiß, welche Vorlaufzeit die Bank plant, stehen diese Informationen in den Bankparameterdaten. Wenn eien Bank also bei der Firmenlastschrift sagt 2 Tage, dann hält sich eine Anwendung in der Regel daran.

Inzwischen können Banken die Lastschriften auch oft früher anbringen. Das funktioniert in der Regel aber nur bis zu einer bestimmnten Uhrzeit 11 Uhr, 13 Uhr vielleicht auch mal etwas später. Dann würde es funktionieren, die Lastschrift morgen zu ziehen. Bis z.B. 11 aufgeliefert, schafft die Bank das noch heute zur Bank des Schuldners zu transportieren, die Vorlaufteit 1 Tag wäre damit eingehalten und alles ist gut.

Blöd nur, die Informationen in den Bankdaten sehen nur ganztägige Werte vor, also steht da weiterhin 2 Tage.
Einige Banken bieten inzwischen eine neue Version des Geschäftsvorfalls an, der auch Informationen zu den bestimmten Annahmezeiten liefert. Nur wenn die Bank und die Software beide diese Option unterstützen, funktioniert das Ganze wie gedacht. Ansonsten bleibt es bei den zwei Tagen.

Viele Grüße

Holger
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7444
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: Import - SEPA-Firmenlastschriftverfahren geht nicht 1 Werktag

 · 
Gepostet: 02.03.2018 - 17:34 Uhr  ·  #3
Hallo Otto,
eine kleine Ergänzung:
Falls du deine Bank fragst: Bitte erkundige dich ausdrücklich und betont nach den Übertragungszeiten für Firmenlastschriften. Die können durchaus spürbar abweichen von den "normaleren" Basis-Lastschriften, deren Verarbeitungszeiten einige Berater im Kopf haben könnten. Für FinTS/HBCI können die auch zu EBICS abweichen.
Gruß
Raimund
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3405
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Import - SEPA-Firmenlastschriftverfahren geht nicht 1 Werktag

 · 
Gepostet: 02.03.2018 - 17:49 Uhr  ·  #4
ist der 1 Tag wirklich relevant bei einer B2B
Zitat
Der wesentliche Unterschied der Firmenlastschrift zur Basisvariante liegt darin, dass nach der Einlösung der SEPA-Firmenlastschrift keine Rückbuchung durch den Zahlungspflichtigen mehr möglich ist, sofern es sich um eine autorisierte SEPA-Firmenlastschrift handelt.

oder handelt es sich doch nur um eine Basis-Lastschrift, welche durch eine Firma eingereicht wird.

Des weiteren hatten wir dieser Tage ja auch wieder das Thema pre notification = Kunde kann evtl. noch schnell für Kontendeckung sorgen usw. ...
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Korschenbroich
Alter: 46
Beiträge: 5394
Dabei seit: 02 / 2003
Betreff:

Re: Import - SEPA-Firmenlastschriftverfahren geht nicht 1 Werktag

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 08:57 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von infoman

ist der 1 Tag wirklich relevant bei einer B2B

Schon länger nicht mehr. Das "Grundproblem" mit den Fristen ist bei der B2B und Basis Lastschrift daher auch identisch. Der eine Tag bezieht sich immer auf den Zeitpunkt, wann die Lastschreift beim Schuldner spätesens sein muss. Diese frist kommt aus den SEPA Regularien und ist somit verpflichtend einzuhalten. Was immer fehlt, ist die Information, wann die Bank spätestens die Lastschrift haben muss, damit sie die Vorgaben der Regularien noch einhalten kann.

Wenn das geklärt ist und man die Zusammenhänge verstanden hat, dann kann man hingehen und klären, ob 1) die Bank das beim genutzten Verfahren überhaupt ermöglicht und 2) kann die von mir genutzte Software das.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3405
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Import - SEPA-Firmenlastschriftverfahren geht nicht 1 Werktag

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 09:20 Uhr  ·  #6
mein Wink ging eher in Richtung TS, denn wenn es sich tatsächlich wie o.e. um eine SEPA-Firmenlastschrift handelt, dann ist die abgesichert (in dem bekannten Umfang) und dann sind doch 24h oder 48h max. nicht so gravierend
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0