.att -Datei - Wichtig und zu sichern?

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 55
Dabei seit: 01 / 2016
Betreff:

.att -Datei - Wichtig und zu sichern?

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 08:58 Uhr  ·  #1
Hallo,

mit der neuesten Version (portable installiert) ist mir aufgefallen, daß ich neben den bekannten .SUB-Dateien für meine Konten auch je eine .SUB.ATT-Datei haben.
Wozu sind diese Dateien gut? Und muß / sollte ich sie im Rahmen eines Backups mit sichern?
(Ich habe nicht jedes Update mitgemacht, deshalb kann es sein, daß es diese Dateien schon länger gibt.)

Danke und Gruß aus dem Norden.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Beiträge: 3894
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: .att -Datei - Wichtig und zu sichern?

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 11:16 Uhr  ·  #2
Ich habe und hatte nie solche att-Dateien... (unter B4W und B4A) "Normal" sind die jedenfalls nicht.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 23
Dabei seit: 09 / 2014
Betreff:

Re: .att -Datei - Wichtig und zu sichern?

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 11:38 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von msa

Ich habe und hatte nie solche att-Dateien... (unter B4W und B4A) "Normal" sind die jedenfalls nicht.


Bist Du sicher? Schau mal unter %LOCALAPPDATA%\Subsembly\TopBanking
Da sind sie bei mir und lauten .Tresorname.sub.att (ja, mit vorangestelltem ".")
Könnte mit folgender Änderung zu tun haben:

6.10.0.6634 01.03.2018
Die Online-Banking-PINs werden jetzt nicht mehr in der großen Datentresordatei, sondern in einem gesicherten Speicherbereich der App auf dem Gerät gespeichert. Natürlich erfolgt die Speicherung dort ebenso verschlüsselt wie im Datentresor.

Bei der portablen Version liegen sie unter PortableApps\TopBanking\Data
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Eckernförde
Beiträge: 1587
Dabei seit: 02 / 2011
Betreff:

Re: .att -Datei - Wichtig und zu sichern?

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 12:02 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von ageue
Bei der portablen Version liegen sie unter PortableApps\TopBanking\Data


Habe die Version 6.10.0.6634 nur portable installiert, die "Meine Konten.sub.att" liegt auch im Ordner "Data". Diese Dateien werden
täglich beim Beenden B 4W neu geschrieben.

Google sagt dazu:
.ATT ist eine Dateiendung, die von der Firma für die Bedürfnisse ihrer Urhebersoftware erschaffen wurde.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Beiträge: 3894
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: .att -Datei - Wichtig und zu sichern?

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 12:18 Uhr  ·  #5
Du hast recht, unter diesem Pfad gibt's bei mir die ATT-Dateien auch.

Schon wieder so eine Änderung, die für meine Begriffe alles schlechter macht. Bisher hatte man alles "beisammen" in der Tresor-Datei, ein riesen Vorteil dieser Software. Jetzt geht es los mit der Zersplitterung. Praktisch bedeutet das, dass ich die PINs pro Gerät einmal eingeben muß. Wenn ich die Dateien nicht sichere, dann muß ich sie bei einem Restore der Tresor-Datei neu eingeben. Wenn überhaupt das Ganze zusammenarbeitet, wenn ich die PINs "nur restauriere".

Was an dem Verzeichnis "gesichert" sein soll ist mir auch unklar, jeder kann da reinlangen, das ist ein Standard-Verzeichnis, in dem Programme irgendwelche Daten ablegen können.

Alles in allem wieder so eine Änderung, die wohl besser nicht gemacht worden wäre. Ich sehe nur einen einzigen Vorteil dabei: Wenn man die Tresor-Datei über irgendwelche Clouds synchronisiert, dann erscheinen die PINs trotzdem nie in der Cloud. Das mag ein gewisser Vorteil sein. Allerdings sollte das doch wohl egal sein, wenn es doch so gut verschlüsselt ist!?!?

Zur Frage der Sicherung: Ich denke, die Dateien mußt Du nicht sichern. Im Notfall, wenn Du die Tresore wiederherstellst, mußt Du halt einmal die PINs wieder eingeben und abspeichern. Dieser Vorgang ist sicher weniger Aufwand, als die Dateien jedes Mal zu sichern. Zumal man die PINs ja eh noch irgendwo anders aufbewahren muß, nachdem sie im Programm nicht mehr angezeigt werden können....

EDIT: Der Sinn der Dateien erschließt sich mir nicht wirklich. Wenn ich die Datei zu einem Tresor nämlich wegbewege oder lösche, dann sind die PINs immer noch da (offenbar nach wie vor im Tresor) und die Datei wird einfach neu angelegt. Wozu also dann das Ganze??
WJB
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 35
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Re: .att -Datei - Wichtig und zu sichern?

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 12:48 Uhr  ·  #6
Ich weiß auch nicht wozu dieser Sch... gut sein soll. Statt einer verschlüsselten Datentresordatei werden jetzt nach Mickysoftmanier viele kleine Dateien ins System gepflanzt, von denen der Anwender i.d.R. keine Ahnung hat. Alle Bösewichte wissen natürlich wie diese Dateien heißen und auch wo diese zu finden sind. Nur wir normalen User werden wieder für dumm verkauft. :devil:

Ein ganz besonderes Erlebnis hatte ich letzten Donnerstag, als ich nach erfolgtem B4W-Update auf meinem Windows-PC eine Überweisung tätigen wollte... Da wurde ich doch plötzlich nach einem HBCI-Passwort gefragt :fgrin:
Seit mindestens 3 Jahren habe ich sämtliche HBCI-Keys im verschlüsselten Datentresor gebunkert und wurde auch noch nie nach einem Passwort gefragt. Entsprechend war mir auch gar nicht bewusst, ob ich ein solches PW überhaupt vergeben habe. Da war natürlich erst mal nichts mit überweisen, sondern 1 1/2 Stunden durchsuchen sämtlicher Bankunterlagen und sonstiger Stellen, an denen ich solche Informationen normalerweise ablege, angesagt.

Danke Subsembly, aber auf solche sinnfreien Aktionen kann ich gut verzichten! :(

Warum kann man nicht einfach die Stinkefinger von einem System lassen, welches doch seit Jahren sehr gut funktioniert?!

Als ich mir vor ca. 5 Jahren ein neues Banking-Programm gesucht habe, weil ich die Nase voll hatte von total mit Gimmicks verseuchten Suiten wie Quicken oder Money, fiel meine Entscheidung auf B4W hauptsächlich, weil es ein einfaches und übersichtliches Programm ohne Schnickschnack war. Ich glaube leider wird es mal wieder Zeit sich nach etwas einfacherem umzusehen... :'(
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 3406
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: .att -Datei - Wichtig und zu sichern?

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 13:31 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von WJB
Warum kann man nicht einfach die Sti... von einem System lassen, welches doch seit Jahren sehr gut funktioniert?!

muss das wirklich sein? ist kein normaler Ton möglich

man kann sich ärgern, iO.
aber der Entwickler wird doch keine Lust haben, bei jeder Änderung sich die Autorisierung bei den Privatkunden zu holen, die mit Sicherheit den größten Support benötigen und dann wenig bezahlen
Zitat geschrieben von WJB
Ich glaube leider wird es mal wieder Zeit sich nach etwas einfacherem umzusehen... :'(

tu Dir kein Zwang an - es gibt ja solche Programme wie Sand am Meer (oder auch nicht)
WJB
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 35
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Re: .att -Datei - Wichtig und zu sichern?

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 14:31 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von infoman
muss das wirklich sein? ist kein normaler Ton möglich

Vielleicht sollten so zartbeseitete Mimosen lieber ins Botanikforum wechseln... :P

Zitat geschrieben von infoman
man kann sich ärgern, iO.
aber der Entwickler wird doch keine Lust haben, bei jeder Änderung sich die Autorisierung bei den Privatkunden zu holen, die mit Sicherheit den größten Support benötigen und dann wenig bezahlen

Was hast Du denn geraucht?
  • Ich weiß ja nicht, wie es bei Dir war, aber ich habe seit 5 Jahren KEINEN Support durch den Hersteller benötigt, weil ich meine Fragen hier im Forum klären konnte.
  • Ob ich an Privatkunden verkaufe und zu welchem Preis, lege ich als Unternehmer selbst fest. Wenn ich dann anschließend jammern muss, habe ich mir das selbst zu verdanken und kann es ja wieder ändern. Ich hatte jedenfalls immer lieber viele PK als wenige GK.
  • Meine Bekannten, die sich damals (Anfang der 1990er) auch in der EDV-Branche selbstständig gemacht haben, hatten die gleiche Auffassung wie Du. "Lieber ein paar GK als sich mit dem ganzen Kleinvieh abzugeben!" - Die sind heute ALLE als Angestellte, meist in völlig anderen Branchen tätig.
  • Im Übrigen wäre ich auch als Großkunde mindestens genau so sauer, wenn ich plötzlich Passwörter eingeben müsste, von denen ich nicht einmal wüsste, dass es sie überhaupt gibt und die ich u.U. auch noch an meine Angestellten weitergeben müsste.
Zitat geschrieben von infoman
Zitat geschrieben von WJB
Ich glaube leider wird es mal wieder Zeit sich nach etwas einfacherem umzusehen... :'(

tu Dir kein Zwang an - es gibt ja solche Programme wie Sand am Meer (oder auch nicht)

Oh danke, für Deine Erlaubnis, aber bisher habe ich noch immer eine Lösung für EDV-technische Aufgaben gefunden... und wenn ich sie selbst programmieren musste. Für etwas derart profanes wird das aber kaum nötig sein, da jede Bank so etwas schon auf ihrer Website anbietet. :D
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Homepage: subsembly.com/
Beiträge: 3864
Dabei seit: 11 / 2004
Betreff:

Re: .att -Datei - Wichtig und zu sichern?

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 14:49 Uhr  ·  #9
Hallo zusammen,

Der Suffix ".att" steht für "Attribute". Die Datei enthält zusätzliche Meta-Attribute zur Datentresordatei, welche früher in der .swat-Datei gespeichert wurden.

Die .att-Datei ist deshalb für ein Backup nicht erforderlich. Die Datei enthält definitiv keine PIN oder andere inhaltlich relevanten Daten. Aktuell ist darin z.B. das Datum der letzten Änderung der gleichnamigen .sub-Datei. Falls die .sub-Datei nicht im Dokumente-Ordner liegt, enthält die .att-Datei den vollen Pfad der tatsächlichen .sub-Datei, so dass diese auch gefunden werden kann.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Homepage: subsembly.com/
Beiträge: 3864
Dabei seit: 11 / 2004
Betreff:

Re: .att -Datei - Wichtig und zu sichern?

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 14:53 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von msa

Alles in allem wieder so eine Änderung, die wohl besser nicht gemacht worden wäre. Ich sehe nur einen einzigen Vorteil dabei: Wenn man die Tresor-Datei über irgendwelche Clouds synchronisiert, dann erscheinen die PINs trotzdem nie in der Cloud. Das mag ein gewisser Vorteil sein. Allerdings sollte das doch wohl egal sein, wenn es doch so gut verschlüsselt ist!?!?


Theoretisch schon, da aber der Durchschnitts-User eher nur bescheidene Passwörter wählt, nützt die beste Verschlüsselung nichts. Die Änderung war übrigens eine direkte Konsequenz aus einem Security-Audit unserer App auf den Wunsch einer Bank.
msa
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Beiträge: 3894
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: .att -Datei - Wichtig und zu sichern?

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 14:56 Uhr  ·  #11
Also sozusagen viel Lärm um Nichts! :-)

Wäre noch interessant zu wissen, was dann das bedeutet:

Zitat
6.10.0.6634 01.03.2018
Die Online-Banking-PINs werden jetzt nicht mehr in der großen Datentresordatei, sondern in einem gesicherten Speicherbereich der App auf dem Gerät gespeichert. Natürlich erfolgt die Speicherung dort ebenso verschlüsselt wie im Datentresor.

Wo liegen die PINs denn nun? Im Tresor nicht, in .att auch nicht?
WJB
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 35
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Re: .att -Datei - Wichtig und zu sichern?

 · 
Gepostet: 06.03.2018 - 16:45 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von subsembly
...da aber der Durchschnitts-User eher nur bescheidene Passwörter wählt, nützt die beste Verschlüsselung nichts. Die Änderung war übrigens eine direkte Konsequenz aus einem Security-Audit unserer App auf den Wunsch einer Bank.

Tja, das Problem sitzt eben meisten vor dem PC. :happy: Aber das ist ja nix Neues.
Allerdings halte ich die Speicherung eines noch so unsicheren Passworts (PW) in einer verschlüsselten Tresordatei für wesentlich besser, als ein super sicheres PW, welches unter der Schreibtischunterlage, oder direkt per Post-It am Monitor klebt (nicht lachen, selbst schon mehrfach in Firmen und Behörden so gesehen!).

Und was die Banken angeht, die haben's nötig. Ohne deren Internetbanking (zur Abgrenzung der Begriffe empfehle ich die Seite: https://pcs-bihn.de/info-cente…anking.php steht übrigens noch mehr Interessantes zum Thema!) hätte es z.B. die ganze Phishing-Problematik nicht gegeben. Aber die haben ja schon immer ein seltsames Verhältnis zu anderer Leute Geld gehabt... :-/

Zitat geschrieben von msa

Also sozusagen viel Lärm um Nichts! :-)

Wäre noch interessant zu wissen, was dann das bedeutet:

Zitat
6.10.0.6634 01.03.2018
Die Online-Banking-PINs werden jetzt nicht mehr in der großen Datentresordatei, sondern in einem gesicherten Speicherbereich der App auf dem Gerät gespeichert. Natürlich erfolgt die Speicherung dort ebenso verschlüsselt wie im Datentresor.

Wo liegen die PINs denn nun? Im Tresor nicht, in .att auch nicht?

Das würde mich aber auch interessieren.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0