Spammails nach Forumsanmeldung ("snakecirty")

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Spammails nach Forumsanmeldung ("snakecirty")

 · 
Gepostet: 04.05.2006 - 08:22 Uhr  ·  #1
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 59
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Spammails nach Forumsanmeldung ("snakecirty")

 · 
Gepostet: 04.05.2006 - 08:41 Uhr  ·  #2
Hallo,

Du kannst beruhigt sein. Die meinen ein ganz bestimmtes Forum, mit dem sie über Kreuz liegen. Mit anderen Foren wie dem Onlinebanking-Forum hat das nix zu tun. Weitere Infos findest Du unter http://www.heise.de/newsticker/meldung/72661.

Viel Grüße
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 7465
Dabei seit: 08 / 2002
Betreff:

Re: Spammails nach Forumsanmeldung ("snakecirty")

 · 
Gepostet: 04.05.2006 - 09:09 Uhr  ·  #3
Hallo Oliver,
ich hab deinen Beitrag mal gesplittet, damit er als eigener Thread auftaucht.
Zitat geschrieben von QUOAXL
Seitdem erhalten wir Spammails mit Abmahnungen ...
Die Frage ist: Ist das Zufall? Deine Mailadresse sollte über unser Forum nicht "von außen" abfragbar sein, es sei denn, du hast die in deiner Signatur stehen oder die Anzeige freigegeben. Wie kommen also die Versender der Betrugsmails an deine Adresse?
Bekommst du eigentlich auch andere Mails dieser Art (Phishing) geschickt?

Gruß
Raimund
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 59
Dabei seit: 11 / 2005
Betreff:

Re: Spammails nach Forumsanmeldung ("snakecirty")

 · 
Gepostet: 04.05.2006 - 12:20 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von Raimund Sichmann
Die Frage ist: Ist das Zufall?
Ich denke, das ist wirklich Zufall. QUOAXLs E-Mail-Adresse ist nicht in seinem User-Profil ersichtlich. Deshalb scheidet das Onlinebanking-Forum sicher als Wurzel des Übels aus.

Ich nehme an, dass QUOAXL Bankmitarbeiter ist. Dann reicht meistens ein Blick auf die Internetseite, um an die E-Mail-Adressen zu kommen.

Ist der Rechner eines Bankkunden mit Malware infiziert ist, ist das eine weitere Möglichkeit um Mail-Adressen "bekannt" zu machen. Wurde das Adressbuch des E-Mail-Clients von der Schadsoftware weitergegeben, haben die Täter auch alle Mail-Adressen, die im Client gespeichert sind. Einmal kurz mit der Bank per Mail korrespondiert, und schon hat der Wurm vom Kundenrechner aus die Adresse an die ganze Welt verteilt. 😉
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0