Vorschlag Hibiscus

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 173
Dabei seit: 07 / 2003
Betreff:

Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 14.01.2008 - 18:13 Uhr  ·  #1
Das Anlegen von Aufträgen empfinde ich als verbesserungsfähig. Will man Daten aus der Zwischenablage einfügen, wird das kommentarlos verweigert, wenn ein falsches Zeichen dabei ist.

Z.B. Genolite überliest diese Zeichen einfach. D.h. man muß bloß die Zeile, in der sich die BLZ befindet, in die Zwischenablage kopieren und einfügen. Im Feld ist hinterher nur die BLZ. Ebenso bei Kontonr. und Betrag. Das fände ich in Hibiscus auch gut. Auch wenn die Zeile eine Zahlenfolge grob in der Form (\d+[.,]?)+\d+[.,]?\d\d enthält, sollte diese als Betrag (ohne oder mit 2 Kommastellen) interpretiert werden ohne sich an Buchstaben oder Sonderzeichen zu stören.
Oder noch besser: In Alf-Banco kann man einen ganzen Text in die Zwischenablage kopieren und AB sucht sich auf Wunsch daraus BLZ, Kontonr. usw. heraus. Klappte zwar bei meinen Tests vor 1-2 Jahren nicht immer und vollständig, ist aber trotzdem ein guter Ansatz.

Aber in Hibiscus wäre das einfache Ignorieren überflüssiger Zeichen schon hilfreich.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Leipzig
Homepage: willuhn.de/
Beiträge: 7359
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 14.01.2008 - 19:29 Uhr  ·  #2
Siehe: https://www.willuhn.de/bugzilla/show_bug.cgi?id=310 Das Entfernen ungueltiger Zeichen waehrend des Einfuegens aus der Zwischenablage ist in SWT nicht ohne weiteres moeglich.

Dafuer enthaelt Hibiscus aber ein undokumentiertes Feature beim Anlegen einer neuen Ueberweisung: Enthaelt die Zwischenablage Zeilen in dieser Form (jeweils mit oder ohne Doppelpunkt):

Konto: 123456789
Kto: 123456789

Bankleitzahl: 12345678
BLZ: 12345678

Zweck: Foobar
Verwendungszweck: Foobar

Name: Max Mustermann
Empfaenger: Max Mustermann
Empfänger: Max Mustermann

Dann wird die neue Ueberweisung automatisch mit den gefundenen Feldern gefuellt.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 173
Dabei seit: 07 / 2003
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 18.01.2008 - 17:29 Uhr  ·  #3
Sehr schön, probiert, funktioniert, es fehlt nur noch der Betrag. Leider aber nur bei Einzelüberweisungen. Ich mache allerdings fast ausschließlich Sammelüberweisungen...

Wobei sich mir die Frage stellt, wo das Problem ist. Wenn Du aus dem ganzen obigen Text die benötigten Daten parsen kannst, dann sollte doch eine einzige Zahlenfolge erst recht kein Problem sein? Einfach den temporären String Zeichen für Zeichen dem Ergebnisstring hinzufügen und alles überspringen, was keine Ziffer ist. Beim Betrag dann noch eine kleine Sonderbehandlung für Punkt und Komma, von denen nur das zuletzt vorkommende gewertet werden darf.

Gerade ist mir wieder etwas bei den Sammelaufträgen aufgefallen (noch erstelle ich die in Genolite):
Hibiscus will ja eine Bezeichnung für den Auftrag. Diese Eingabe forderte bisher kein anderes Programm an. Da die wahrscheinlich nicht nur bei mir unwichtig und jedes Mal gleich ist, könnte man die doch vorbelegen, z.B. mit der Kontobezeichnung oder dem Kontoinhaber oder einem frei gewähltem Text wie "Sammelauftrag".
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Leipzig
Homepage: willuhn.de/
Beiträge: 7359
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 18.01.2008 - 17:54 Uhr  ·  #4
Zitat
Wobei sich mir die Frage stellt, wo das Problem ist.

Der Unterschied ist: In der umgesetzten Variante befinden sich die Daten bereits in der Zwischenablage und Hibiscus fuegt sie selbst beim Erstellen eines neuen Auftrages als Default-Werte ein. Ein <Ctrl><V> zum Einfuegen aus der Zwischenablage entfaellt hierbei. Und genau dieses <Ctrl><V> bereitet mir in SWT Probleme. Denn hierfuer muesste ich diese Tastenkombination abfangen und die Zwischenablage korrigieren. Und genau da habe ich noch keine ordentliche Loesung gefunden.

Zur Auftragsbezeichnung: Die ist noetig, damit in der Tabelle was sinnvolles angezeigt wird, um den Auftrag wiederzuerkennen ;) Da ein Sammelauftrag mehrere Buchungen enthaelt, wuerde in der Tabelle sonst nur Zahlungsdatum und Betrag stehen. Das hilft bei der Suche nach alten Auftraegen nicht sonderlich.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 173
Dabei seit: 07 / 2003
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 29.01.2008 - 17:15 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von willow
Zitat
Wobei sich mir die Frage stellt, wo das Problem ist.

Der Unterschied ist: In der umgesetzten Variante befinden sich die Daten bereits in der Zwischenablage und Hibiscus fuegt sie selbst beim Erstellen eines neuen Auftrages als Default-Werte ein. Ein <Ctrl><V> zum Einfuegen aus der Zwischenablage entfaellt hierbei. Und genau dieses <Ctrl><V> bereitet mir in SWT Probleme. Denn hierfuer muesste ich diese Tastenkombination abfangen und die Zwischenablage korrigieren. Und genau da habe ich noch keine ordentliche Loesung gefunden.

Verstehe; sehr merkwürdig. Aber wenn ein Feld ausgefüllt ist, kannst Du es ändern? Dann wäre ja eine Notlösung, im Feld alle Zeichen zuzulassen und die dann "on-the-fly" zu korrigieren.
Zitat

Zur Auftragsbezeichnung: Die ist noetig, damit in der Tabelle was sinnvolles angezeigt wird, um den Auftrag wiederzuerkennen ;) Da ein Sammelauftrag mehrere Buchungen enthaelt, wuerde in der Tabelle sonst nur Zahlungsdatum und Betrag stehen. Das hilft bei der Suche nach alten Auftraegen nicht sonderlich.

Bei mir steht für jeden Sammelauftrag mein Name als Überschrift - bisher hat das nicht gestört. Ich möchte gar keine Zeit damit verschwenden, für jeden neuen Sammelauftrag eine Bezeichnung auszudenken. Macht das tatsächlich jemand? <wunder> Da kann man ja auch gleich alles als Einzelauftrag absenden...
Aber zurück zur Frage weiter oben: was spricht gegen einen Default-Wert? Wer's braucht, kann den ja überschreiben.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Leipzig
Homepage: willuhn.de/
Beiträge: 7359
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 06.02.2008 - 11:56 Uhr  ·  #6
Zitat
Verstehe; sehr merkwürdig. Aber wenn ein Feld ausgefüllt ist, kannst Du es ändern? Dann wäre ja eine Notlösung, im Feld alle Zeichen zuzulassen und die dann "on-the-fly" zu korrigieren.


Dafuer muesste ich die Eingabe der ungueltigen Zeichen erstmal zulassen und sie anschliessend wieder entfernen. Da der gleiche Code dann auch aktiv wird, wenn man z.Bsp. eine Kontonummer manuell eintippt, wuerde das dazu fuehren, dass die ungueltigen Zeichen erst erscheinen, dann aber wieder entfernt werden. Das ist fuer den User sehr irritierend.

Wie gesagt: Die sinnvollste Loesung waere, das Event "<Strg><V>" fangen zu koennen um die ungueltigen Zeichen VOR dem Einfuegen in das Textfeld ausfiltern zu koennen. Hier hab ich allerdings bisher noch keine Moeglichkeit gefunden, sowas in SWT zu machen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 11.08.2008 - 19:21 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von willow
Siehe: https://www.willuhn.de/bugzilla/show_bug.cgi?id=310 Das Entfernen ungueltiger Zeichen waehrend des Einfuegens aus der Zwischenablage ist in SWT nicht ohne weiteres moeglich.

Dafuer enthaelt Hibiscus aber ein undokumentiertes Feature beim Anlegen einer neuen Ueberweisung: Enthaelt die Zwischenablage Zeilen in dieser Form (jeweils mit oder ohne Doppelpunkt):

Konto: 123456789
Kto: 123456789

Bankleitzahl: 12345678
BLZ: 12345678

Zweck: Foobar
Verwendungszweck: Foobar

Name: Max Mustermann
Empfaenger: Max Mustermann
Empfänger: Max Mustermann

Dann wird die neue Ueberweisung automatisch mit den gefundenen Feldern gefuellt.



Hallo, bei mir funktioniert dieses feature leider nicht richtig, es werden zwar daten kopiert, landen aber alle im feld kontonummer. Muss ich die irgendwie trennen mit irgendeinem trennzeichen?

Ach ja, das ganze läuft auf einem mac, unter 10.5.4
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1080
Dabei seit: 10 / 2003
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 11.08.2008 - 19:59 Uhr  ·  #8
Unter Ubuntu Hardy Heron funktioniert's! "Willow" ist die nächsten 3 Wochen in Urlaub, von daher wirst Du eine Weile auf Antwort warten müssen.

Vielleicht kann sich ja ein anderer MAC_User mal dazu äußern?

Hylli
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 25.08.2008 - 22:03 Uhr  ·  #9
Danke für deine Antwort.

hm, keine mac user hier?
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Leipzig
Homepage: willuhn.de/
Beiträge: 7359
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 27.08.2008 - 15:32 Uhr  ·  #10
Mhh, spontan haette ich jetzt gedacht, dass das am anderen Zeilenumbruch-Zeichen von MacOS liegt. Allerdings verwende ich hier bereits das fuer die jeweilige Plattform passende. Von daher kann ich mir nicht so recht erklaeren, was hier die Ursache ist.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 30.08.2008 - 10:19 Uhr  ·  #11
das blöde ist das auch kopieren und einfügen nicht funktioniert, und ich muss alles manuell eintippen, was auch ne fehlerquelle ist
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Leipzig
Homepage: willuhn.de/
Beiträge: 7359
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 31.08.2008 - 15:59 Uhr  ·  #12
Zitat
das blöde ist das auch kopieren und einfügen nicht funktioniert, und ich muss alles manuell eintippen, was auch ne fehlerquelle ist


Dann muss es eine voellig andere Ursache sein. Das Kopieren und Einfuegen via Zwischenablage beeinflusse ich in Hibiscus nicht. Das sollte auf jeden Fall funktionieren. Es sei denn, die Kontonummer oder BLZ enthaelt Leerzeichen, die dazu fuehren, dass der Text zu lang fuer das Eingabefeld wird. Diese Leerzeichen kann ich aber nicht on-the-fly entfernen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 01.09.2008 - 19:26 Uhr  ·  #13
also leerzeichen sind nicht drin. hab jetzt rausgefunden das ich per drag-n-drop sachen reinkopieren kann. aber kopieren/einfügen will trotzdem nicht
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Leipzig
Homepage: willuhn.de/
Beiträge: 7359
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 02.09.2008 - 10:18 Uhr  ·  #14
Das klingt aber eher nach einem Problem von MacOS. Ich wuesste jedenfalls nicht, wie ich dieses Verhalten in Hibiscus beeinflussen sollte.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: Vorschlag Hibiscus

 · 
Gepostet: 02.09.2008 - 20:03 Uhr  ·  #15
Hm, in allen anderen Anwendungen, inklusive java funktioniert kopieren/einfügen ohne probleme
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0